Bedingungslos lieben

Ich habe schon öfter über die bedingungslose Liebe geschrieben und möchte nochmals einiges dazu sagen.

Meine Erfahrung in meinen Beratungen zeigt mir, dass manche die bedingungslose Liebe so verstehen, dass sie alles Geben, tun, lassen, ändern müssen, um dem Gegenüber zu zeigen, wie bedingungslos sie diesen lieben.

Ich denke hier, wird der Begriff bedingungslos oftmals falsch verstanden.

Es ist nicht so, dass immer nur einer gibt, und ändert und an sich arbeitet, derweil der andere munter fröhlich sein Leben wie gewohnt weiterführt und der bleibt, der er ist.

Es bedeutet auch kein seelisches Wachstum, sich so für einen anderen Menschen aufzugeben und zu verändern.

Wie ich schon oft geschrieben habe, wir sind hier, um zu lernen, zu wachsen und uns zu dem Menschen zu entwickeln, der wir sein können.

Wir sind keine heiligen und Forderungslose Wesen, sonst wären wir kaum hier.

Wie oft wird einem Liebenden erzählt, er müsse bedingungslos lieben, 
damit er für eine Seelenliebe oder für eine Partnerschaft 
mit dem geliebten Menschen, bereit (genug)wäre.

Ich sehe hierin keine bedingungslose Liebe, sondern eher ein sich selbst aufgeben, sich selbst verlieren.

Faszinierend finde ich auch, dass dieses bedingungslos oft so einseitig gesehen wird. Nur derjenige, der unglücklich liebt, versucht bedingungslos zu lieben und lebt und verändert sich danach, der andere nicht!

Wieso?

Sollten dann nicht beide dieses bedingungslos leben?

Wieso erzählt man Dir, wenn Du ihn/sie bedingungslos liebst, wird derjenige eines Tages, auf dich zukommen, Du musst nur alle Bedingungen fallen lassen, sollst/darfst nichts vom anderen erwarten, fordert dich aber auf, die Forderung/Bedingung zu erfüllen, bedingungslos zu sein?

Ich möchte einmal eine gegenteilige Behauptung in den Raum stellen über die es sich lohnen könnte nachzudenken:

„Was, wenn Du auf diesen Menschen triffst, um zu verstehen, dass Du dich nicht ändern und aufgeben musst. Was wenn Du zu der Bedingung „bedingungslos“ zu lieben Nein sagen darfst, vielleicht sogar sollst, damit Du bei dir bleibst, damit Du dich selbst anerkennst und dadurch auch dich selbst liebst?“

„Was wäre, wenn dieser Mensch in dein Leben kam, um dir zu zeigen, dass ein Mensch, der dich liebt, nicht verlangen würde, dass Du irgendetwas an dir verändern sollst, du einen Prozess durchschreiten, beständig nur an dir arbeiten oder dass Du bedingungslos lieben sollst?“

Was wenn all diese Theorien über die bedingungslose Liebe bei einer Seelenliebe nicht nötig sind, da wenn er/sie wirklich deine Seelenliebe ist, dich so akzeptiert und liebt, wie du bist und du ihn/sie ebenso und weil man miteinander einfach nur Liebe fühlt und keine Regeln, Vorgehensweisen und Taktiken braucht.

Man liebt einfach, ohne vom anderen etwas zu fordern. Die Liebe ist einfach da.

Aber, sie fordert niemals einseitige Veränderungen, Anpassungen oder Verzicht auf Aspekte seines Selbst.

Vielleicht ist auch dies ein Teilaspekt des bedingungslosen Liebens, nicht die Bedingung zu bedienen, bedingungslos zu lieben.

Wie wäre es denn, wenn Du den Begriff bedingungsloses Lieben einmal aus einer anderen Perspektive betrachtest und vielleicht sogar lebst, indem Du dir erlaubst, einen Menschen in dein Leben einzulassen, der dich ohne Bedingungen und ohne Arbeit an dir selbst liebt.

© Erika Flickinger

Der Weg zu deiner Seelenliebe

Manchmal mag es dir so erscheinen, als gäbe es keinen Weg, mit deiner Seelenliebe zusammenzukommen.

Du suchst nach Möglichkeiten, nach Chancen, nach Zeichen und nach ihm.

Bei all der Suche verlierst Du eine der wenigen Wahrheiten, die es zu dem Thema Seelenliebe gibt:

Du musst nicht suchen, Du musst nichts tun, Du musst dich nicht ändern, Du musst keine ausgeklügelten Pläne erfüllen und vor allen Dingen, Du musst keinen Weg zu ihm finden. Dein eigenes Leben anzunehmen und zu leben, ist der einzige Weg zu ihm.

Eine weitere Wahrheit ist so einfach, wie sie auch schwierig ist:

Dem Leben und der Liebe vertrauen. Lass dich einfach fallen, mitten hinein in dein Leben, so wie es sich dir im Moment bietet.

Lebe, was sich dir zeigt, erfülle dir deine Sehnsüchte und Wünsche, lebe zu deinen Zielen hin. Konzentriere dich auf dich und deine Talente und mache etwas daraus.

Und genau hier liegt der einzige Weg zu deiner Seelenliebe in.

Lebe einzig den Moment, konzentriere dich auf das, was gerade aktuell ist. Werde beweglich und tatkräftig.

Schaue auf dich selbst und was Du dir von deinem Leben wünschst.

Bleibe offen für Situationen, Menschen, neue Wege. Achte auf deine Gefühle, sie sind dein bester Leitstern, für dich und deine Zukunft.

Sorge erst einmal für dich und dann für die Menschen und Dinge, für die Du so wie Du jetzt bist, wichtig bist.

Das Leben ist eine Schule und Du wirst erkennen, dass Du tagtäglich neue Aufgaben hast, neues lernst und faszinierendes entdeckst und fühlst.

Sei einfach mit jeder Faser deines Selbst, im Moment und tue während jedem, dieser Momente, dein Bestes.

So wächst Du nach und nach hin, zu dem Menschen, der Du sein sollst.

Vertraue deinem Leben und Du wirst geführt werden, dahin, wo dein Seelenmensch seinen Weg geht.

Wer dem Leben und der Liebe vertraut, wird immer zu dem Partner geführt, der gerade wichtig im Leben ist.

Das Ständige suchen, an sich arbeiten und sein Wahres Ich verändern, bringt dir Nichts außer Blindheit für deinen ureigenen Weg, für den Weg, auf dem Du deine Liebe treffen wirst.

Und zu guter Letzt … wer an Dualseelen glaubt, sollte doch auch den Mut aufbringen, daran zu glauben, dass man zusammenfinden wird, sobald die Zeit dazu reif ist. Habe den Mut, du selbst zu sein, zu werden und genau so gefunden und geliebt zu werden, wie Du bist.

© Erika Flickinger

Ist meine Seelenliebe überaupt in diesem Leben?

Viele fragen sich, ist meine Seelenliebe überhaupt inkarniert, sollen wir uns in diesem Leben treffen, oder habe ich eine andere Liebe vor mir, die dauerhaft gelebt werden will.

Man täuscht sich auch allzu gerne, indem man einem Partner oder einem Menschen, für den man Gefühle hat, den Begriff Seelenliebe, oder Dualseele auferlegt.

Nicht immer ist es wirklich so, dass man der Seelenliebe begegnet ist. Manchmal ist es auch einfach nur die Sehnsucht danach, diese Seelenliebe in seinem Leben zu haben.

Es lebt das Gefühl in Dir, dass eine ganz besondere Liebe in deinem Leben sein sollte und sobald man jemanden kennenlernt, für den man fühlt, ist man natürlich sehr schnell dazu bereit, diesen als Seelenliebe erkennen zu wollen.

Oder aber, man fühlt tief im Inneren, dass irgendwo hier auf dieser Erde, diese eine ganz besondere Liebe auf einem wartet und man verschließt sich daher, für andere Möglichkeiten Liebe zu empfangen und zu geben.

Im Laufe meiner langjährigen Praxis konnte ich einige Hinweise darauf, ob deine Seelenliebe inkarniert ist, als sicher und zuverlässig erkennen und möchte diese hier erklären.

Anzeichen dafür, dass deine Seelenliebe inkarniert ist, können sein:

Man spürt einfach, dass es, was die Liebe betrifft, mehr geben muss, als dies, was man bisher leben durfte. Weiterlesen

Dualseelen…Das fühlen lernen einer anderen Art Liebe

Wenn Du im realen Leben auf deine Dualseele triffst, wirst Du wahrscheinlich zuerst einmal im siebten Himmel schweben, bis Du dann ziemlich schnell bemerkst, dass hier nichts ist und nichts läuft wie Du es von früher kennst.

Du kommst hier zumindest gefühlsmäßig in einen völligen Neubeginn, und sehr sehr oft an deine seelischen und auch körperlichen Grenzen. Und so manches mal könntest Du dir wünschen es wäre wieder alles wie früher.

Eine der größten Aufgaben wird es sein, zu erkennen, dass dein Leben nun anders gelebt werden will…Nein anders gefühlt werden will.

Du wirst dein ganzes Fühlen neu kennen lernen müssen…dich selbst neu erkennen – erfühlen… ja selbst erforschen müssen, wenn Du mit dem neuen Lebensabschnitt klar kommen willst… mit dieser neuen Art das Leben und besonders die Liebe zu fühlen.

Eine solche Partnerschaft wird dir genau dies abverlangen… das Leben zu erfühlen und somit die Liebe, welche nun in all deinem Sein neu schwingt, neu klingt, und sich eben auch neu anfühlt, obwohl genau diese Liebe schon sehr alt ist…sie wird alles in dir und um dich ausfüllen und all den Raum fordern, damit sie neu erwachen und wachsen kann.

Ganz schnell wirst Du auch erkennen, dass Du nicht mehr für dich alleine entscheidest und handelst.

HIER WEITERLESEN

Ist deine Dualseele zuständig, um dein Herz zu öffnen?

Kann dir deine Dualseele oder eine anderer Mensch, der für dich fühlt, dein Herz öffnen.

Ich würde sagen Nein.

Öfter hört man die Theorie, dass die Dualseele da ist, um dein Herz zu öffnen. Dem widerspreche ich.

Es wäre schon traurig, wenn sich unsere Herzen erst öffnen, wenn wir unsere Dualseele treffen.

Was wäre dann, wenn diese gar nicht inkarniert ist?

Muss man dann sein Leben lang mit verschlossenem Herzen umherwandern?

Dein Herz ist im Grunde nie verschlossen. Wir sind nun einmal Menschen und haben unterschiedliche Arten zu leben, zu fühlen und zu lieben.

Und es gibt Zeiten im Leben mancher Menschen, da können oder wollen sie einfach nicht lieben.

Nun aber die Dualseele dafür verantwortlich zu machen, dass das eigene Herz geöffnet wird, ist eine schwere Last, die man einem Menschen damit auferlegt.

Im Grunde ist jeder selbst dafür verantwortlich, ob er sein Herz öffnet oder einfach einmal Zeiten braucht, in denen er nicht wirklich tief in die Liebe fühlen will, weil eben andere Emotionen ihn sehr beschäftigen. Oder gerade andere Lebensthemen gelebt werden sollten.

Wir sollen und dürfen immer selbst entscheiden, ob wir unser Herz wieder einem anderen Menschen öffnen wollen oder eben nicht.

Herzöffnung und Dualseele werden in der heutigen Zeit gerne gemeinsam genannt.

Ich habe vor langer Zeit einmal einen Text geschrieben, da ging es darum, dass deine Dualseele ein Türöffner für dich sein kann. Jedoch kann dir ein Mensch nur den Weg zu deinem Herzen und die am Ende des Weges verschlossene Türe zeigen und sie dir vielleicht öffnen, Hindurchgehen aber musst Du schon selbst und auch es auch wollen.

Deine Dualseele ist nicht zuständig dafür, dein Herz zu öffnen, auch kein anderer Mensch.

Es ist Teil deines Lebensweges und deines Lebensplanes, ob und wie oft Du dein Herz verschließt, liegt ganz an dir.

Es ist genauso Teil deines Lebensplanes, diese Verschlossenheit wieder aufzulösen.

Wie willst Du wachsen und seelisch reifen, die vielen Aspekte der Liebe kennenlernen, wenn Du anderen deine Seelenarbeit auferlegst?

Indem Du andere als Herzöffner brauchst, übergibst Du ihnen eine Aufgabe, die nicht zu bewältigen ist und das Leben des anderen belastet.

Indem Du anderen die Öffnung deines Herzens übergibst, drückst Du dich vor deinen Lebensaufgaben.

Ganz davon abgesehen, dass nur Du wissen und fühlen kannst, wieso Du momentan so verschlossen bist und wie Du dies wieder auflösen kannst.

Kein anderer hat die Befugnis oder Macht, dir ohne dein Zutun, das Fühlen der Liebe zu ermöglichen.

Ich stimme der Theorie insofern zu, dass Du durch die Liebe eines anderen, fähig wirst, die Liebe in dir wieder zu fühlen, jedoch gehört dazu, dass Du dies auch zulässt und aktiv mit deinen Gefühlen zusammen, den ersten Schritt gehst, überhaupt Liebe in dein Leben lassen zu wollen.

Überträgst Du aber die Verantwortung, dein Herz zu öffnen, auf einen anderen Menschen, lernst Du deine ureigene Art zu lieben nicht kennen.

© Erika Flickinger

 

Du kannst nur noch an ihn/sie denken

Du kannst nur noch an ihn/sie denken. Fühlst ihn immer und hast beständig das Gefühl er ist bei dir.

Ich schreibe diesen Beitrag in der Annahme, dass es sich bei deinem Fühlen wirklich um deine Seelenliebe handelt. Man täuscht sich gerade hier allzu gerne selbst.

Auch wenn ihr getrennt seid, es innere oder äußere Hindernisse gibt. Diese Person ist einfach immer da.

Du wehrst dich gegen das Fühlen, verzweifelst und möchtest es loswerden oder zumindest zeitweise nicht mehr fühlen.

Es wird nicht funktionieren. Je mehr Du dich gegen diese Art des Fühlens sträubst, umso mehr wird es dich ausfüllen und einfach da sein und seine Berechtigung in deinem Leben einfordern und sei es dadurch, dass Du leidest.

Lasse doch deine Gefühle für ihn oder sie einfach zu. Akzeptiere, dass diese da sind, und freue dich darüber, so tief fühlen zu können.

Ich weiß, dies klingt seltsam, aber, je mehr Du versuchst, gegen dieses Fühlen anzugehen, umso stärker wird es werden, umso mehr wird es all dein Denken und Fühlen auf schmerzliche Weise beherrschen. Es liegt an dir, ihm den Raum zu geben, in dem es sich ausbreiten und bei dir sein kann, ohne das Du leiden musst.

Ich mag einmal ein Beispiel geben. Weiterlesen

Seelenliebe-Punkt SL-Punkt im Horoskop

Neue Serie
Zu dem von mir entwickelten Seelenpartner-Punkt kurz SLP genannt, für den ich auch schon entsprechende Analysen anbiete, werde ich hier eine neue Reihe starten.

 

Diesen Punkt berechne ich ohne Zuhilfenahme der Geburtsuhrzeit oder dem Geburtsort.
Es genügt das Geburtsdatum um seine korrekte Position zu berechnen.

Natürlich gibt er mit der Geburtsuhrzeit mehr Auskünfte, aber zeigt auch ohne diese eindeutig an,  ob der geliebte Mensch, eine Seelenliebe ist und wenn ja ob eine Dualseele oder Zwillingsseele oder ein karmischer Partner oder aber ob einfach keine wirkliche Beziehung da ist.

Gerade da ich viele Anfragen hatte, bei denen nur das Geburtsdatum bekannt ist, war mir dies ein Ansporn eine solide Berechnungsweise zu finden, welche mich die gewünschten Auskünfte geben lässt.

Ich berechne den SL-Punkt anhand diverser Horoskopfaktoren sowie bestimmten Asteroiden bzw Fixsterne.

HIER WEITERLESEN

 

Du musst gar nichts tun, um deine Dualseele zu finden . . .

Ich möchte euch heute ein Geheimnis verraten, das eigentlich keines ist. Es ist eher eine Tatsache, die in dem ganzen Hype um Dualseelen einfach vergessen wurde und so langsam eben doch zu einem Geheimnis wird.

Du musst gar nichts tun, um deine Dualseele zu finden, denn ihr findet euch so oder so.

Du musst gar nichts an dir und in dir heilen, um mit deiner Dualseele zusammenzukommen, denn wenn es sein soll, findet ihr zusammen … so oder so, mit oder ohne geheilte Wunden.

Es bedarf weder des Suchens, noch der Heilung irgendwelcher, uralter Verletzungen, um deiner Seelenliebe begegnen zu können.

Es sollte doch eher so sein, dass man innerhalb einer solchen Liebe gegenseitig seine Wunden heilt und nicht zuerst jeder vorher für sich allein. Einsam, kühl, nach Anleitung und Forderungen anderer, wie man zu sein hat, um geliebt werden zu können.

Wenn Du nur dann liebenswert sein sollst, wenn Du dich an bestimmte Regeln oder Trends hältst, dann kann es keine wahre Liebe sein, der Du begegnet bist. Wer für dich bestimmt ist, liebt dich so, wie Du bist, oder eben genau darum, weil Du bist, wie nur Du bist.

Ist es denn nicht eher so, dass Du erst mit einem anderen Menschen zusammen herausfinden kannst, was genau an dir für den anderen so liebenswert, so bedeutend ist, dass Er/Sie Dir sein Herz schenken möchte? Weiterlesen

Seelenliebe ist ohne Schmerz

Deine Dualseele ist nicht dein Erretter aus deinen seelischen Problemen.

Sie ist auch nicht dafür da, dass Du dich im Leid verlieren kannst oder ewig hoffend auf der Stelle verharrst.

Deine Dualseele ist dein seelisches Gegenstück und wächst mit Dir und Du mit ihr.

Wenn Du dich im Leid verlierst, weil ein Mensch, den Du liebst, dich nicht beachtet, schlecht behandelt oder mit dir spielt, so hast Du auf keinen Fall deine Dualseele getroffen.

Hier bist Du eher auf eine Seele gestoßen, die dir, auch wenn es nicht so den Anschein macht, auf schmerzliche Weise bei deinem persönlichen Wachstum hilft. Es sind oft Zwillingsseelen, die dir, auf welche Art auch immer, den Anstoß geben zu wachsen.

Karmische Partner sind es zumeist, wenn viel Leid geschieht und Du das Gefühl hast, nur Du wirst verletzt, herumgeschupst, ausgenutzt oder nicht beachtet und nicht zurückgeliebt. Hier sind oft Erlebnisse aus früheren Leben, die ausgeglichen werden wollen oder bestimmte Lernaufgaben, der Grund für solch ein Verhalten.

Oder diese Seele hat etwas aus früheren Inkarnationen mit dir zu beenden.

Liebe fühlst Du auf die eine oder andere Art bei jedem von Ihnen.

Ich kann nur immer wieder betonen, deine Dualseele wird dir keinen Schmerz jeglicher Art zufügen. Sie würde sich damit selbst verletzen. Weiterlesen

Du musst dich für deine Seelenliebe nicht ändern

Weißt Du eigentlich, dass Du mit all der Arbeit an Dir selbst, mit all dem was Du meinst, tun zu müssen, um zu gefallen, Du nur deine kostbare Lebenszeit verschwendest?

Ist dir bewusst, dass all diese Vorgaben, wie Du denn deine Dualseele finden, treffen oder erobern kannst, dich im Grunde nur von deinem SO-Sein wegführen, dich verfremden und zu einem Menschen formen, der nicht mehr Du bist?

Du musst gar nichts tun oder verändern, um dem Menschen zu gefallen, der deiner Seele nahe ist.

Er/Sie kennt dich schon, bevor ihr euch real trefft. Er/Sie sucht unbewusst genau nach der Schwingung, die Du bist, die dich ausmacht und die Resonanz auf seine Liebe ist.

Dich durch ständiges arbeiten an dir selbst zu verändern führt dich eher von dieser Liebe weg, als das sie dich hinführt.

Was ich fast immer rate, wenn mich jemand fragt, was er denn tun soll, um seiner Dualseele zugefallen oder ihn/sie zu finden, näherzukommen usw. ist Folgendes:

„Bleib Du selbst oder wenn Du an dir arbeiten willst, dann finde dich selbst. Denn indem Du dich selbst findest und lebst, wirst Du genau zu dem Menschen, der zu deiner Seelenliebe passt.“

Dieses ständige arbeiten daran, dass Du Herzenstürchen öffnest, Energie suchst, die nicht zu dir gehören, oder Dimensionen erobern willst, um zu dem zu werden, der ihm/ihr gefallen könnte, bewegst Du dich immer mehr von dir und deinem wahren Kern weg.

Du wirst zu einem Menschen, den Du selbst nicht mehr kennst, wie soll deine Seelenliebe dich annehmen können, wenn Du dich selbst verweigerst, so wie Du eben bist?

Mit all dem, was man dir sagt, dass Du sein oder werden sollst, fließt deine Lebenszeit einfach dahin. Du verstrickst dich in Trauer, in Leid und immer neuer Suche, danach, was man sein soll, um einer Seelenliebe würdig zu sein. Jedoch wirst Du dich damit immer mehr von ihm/ihr wegbewegen. Und somit fließt auch die Lebenszeit deiner Seelenliebe dahin. Du bremst euch beide ab, indem Du dich irgendwo, in irgendwelchen fernen Dimensionen suchst. Finden kannst Du dich aber nur hier, direkt bei und in dir. Hier in der Realität lebt eure Liebe, hier möchte sie auch gelebt werden.

Du wirst mit der Zeit dich selbst verlieren oder verleugnen und dir und den Menschen, die Du liebst und die dich lieben, immer fremder werden.

Es hat schon seinen Sinn, wieso wir hierherkommen, und sind wie wir eben sind!

Wieso wollen so viele Menschen, sich verbiegen, ihrem Charakter ändern, ihr Ego auf- oder abbauen, ihr inneres Kind umerziehen und somit den eigenen Wesenskern verändern, nur um einem Menschen zu gefallen, den sie für ihre Dualseele halten.

Ich bin sicher, deine Dualseele wird dich genauso lieben, wie Du eben bist. Deine Seelenliebe wird keine Forderung an dich stellen, dich innerlich wie äußerlich total umzukrempeln. Er/Sie wird nicht fordern, dass Du ein/e andere/r werden sollst, weil ihr euch in eurer Seele daran erkennen werdet, dass ihr seid, wie ihr eben seid.

Wenn Du dich dann veränderst, dann gemeinsam mit ihm/ihr.

Denn dies ist im Grunde eure Aufgabe „Gemeinsames Wachstum und Entwicklung, innerhalb einer gemeinsamen Liebe.“

Was viele gerne vergessen:

Die Gefühle zwischen zwei Seelenpartnern sind von Liebe getragen, nicht von Forderungen, Lernaufgaben, einem Stunden/Lebensplan, wie was zu sein hat und wie Du dich verändern musst.

Die Gefühle zwischen euch beiden, wollen gemeinsam gehegt und gepflegt und gemeinsam als eine wundervolle Liebe angenommen und in eine gemeinsame Zukunft getragen werden.

Dein Seelenpartner wird dich genauso wie Du wirklich bist, in seinem Leben willkommen heißen. Er wird nicht fordern, dass Du dich verändern sollst, weil er dich liebt, mit all dem was zu dir gehört.

Und noch ein Denkanstoß von mir zum Abschluss.

Dieses ständige Verändern, arbeiten und umerziehen an sich selbst, kann auch ein Zeichen dafür sein, dass man selbst vor eben dieser Liebe wegläuft.

Indem man sich so dauerhaft mit sich selbst beschäftigt, hat man keine Zeit mehr, die Liebe willkommen zu heißen und bestätigt sich dabei vielleicht auch sehr intensiv …

„Ich bin es nicht wert, von meiner Seelenliebe, so geliebt zu werden, wie ich wirklich bin.“

© Erika Flickinger