Heilung . . .

Kannst Du Heilung nur in dir selbst finden?

Oder kann Heilung auch

durch ein liebevolles Gegenüber geschehen?

Oder ist die Heilung,

die Du bei einem anderen erfährst

immer nur Abhängigkeit

und führt weg von dir selbst?

Ist es nicht die Liebe, die heilt?

Liebe auch zu einem anderen!

Liebe zu etwas das dich ausfüllt!

Es ist nicht immer die Liebe zu einem Selbst,

welche heilt und vollkommen macht.

Manchmal findest Du in einem anderen genau dies,

was dich heilt und vollendet,

und er findet in dir, was ihn heilt

und euch beide in Liebe vollkommen werden lässt.

Heilung in der Umarmung der Liebe.

Heilung im gegenseitigen Auffangen.

Heilung in dem Wissen,

da ist jemand, der mich ergänzt.

Jemand, dem ich wichtig bin und er mir.

Jemand der mein Leben bereichert

und in dessen Leben ich bereichernd eintrete.

Dies ist keine Abhängigkeit,

keine Sucht und keine Spiegelung.

Es ist die Vervollkommnung zweier Seelen.

Es ist Ankommen … Heimkommen …

sich fallen lassen …

in die Umarmung heilender Liebe,

um so im anderen, zu sich selbst zu finden.

Es gibt kaum eine vollkommenere Heilung,

als die Gefühle zweier Seelen,

die den Mut haben, sich vertrauensvoll

in die Liebe des anderen fallen zu lassen.

© Erika Flickinger

Die Sprache deiner Liebe

Wer das lieben lernen will,

sich von einem anderen erklären lässt,

wie die eigene Liebe sein muss,

hat die Liebe nicht verstanden.

Sie ist in Dir,

lebt

atmet

und pulsiert in Dir,

auf deine eigene unverwechselbare Art.

Die Liebe spricht die Sprache deiner Seele.

Sie ist keine Fremdsprache,

sie ist auch keine neue Sprache,

welche Du studieren musst,

dir einfach so aneignen kannst.

Gelernt von anderen,

wirst Du sie immer mit Akzent sprechen,

gefärbt von dem der sie dich lehren will.

Und je länger Du in fremder Sprache sprichst,

umso mehr wird deine Seele,

die eigene Ausdrucksweise schmerzlich vermissen.

So wirst Du die Gegenliebe,

die mit dir harmoniert nicht finden.

Du findest nur,

was ein anderer dich lehrte, suchen zu müssen.

Lass dich von deiner Seele führen,

fühle in dich, was in dir selbst erklingt,

und erkenne wie deine Seele zu Dir spricht,

zeige dich mit dem Akzent deiner eigenen Gefühle,

drücke dich in den Worten deines Ich aus,

nicht in denen eines anderen,

auch seien diese noch so wohlklingend,

ist es doch die Sprache seines Fühlens.

Sein Ego, meint zu wissen was für DICH passt

und doch ist es deinem Innersten so fremd.

Die Liebe ist in Dir,

will gelebt werden, wie es Ihre Natur ist,

so wie sie mit dir auf diese Welt kam.

Sie will in deiner eigenen Ausdrucksweise

erkannt,

gelebt

und gefühlt werden.

Die Liebe ist eine uralte Sprache,

wortlos gesprochen, doch von jedem anders gefühlt.

Den Zugang, zu deiner Art,

die Liebe zu fühlen kannst nur Du finden,

kein anderer kann ihn dir eröffnen.

Erst wenn Du die Liebe so annimmst,

wie sie in dir

lebt,

atmet

und pulsiert,

sie so ins Leben trägst,

wie sie in deiner Seele wohnt,

wird sie sich in all ihrer Schönheit für dich eröffnen.

© Erika Flickinger

Melodie der Liebe

Und nach all der Zeit

lebt noch immer ein Teil

von Dir in Mir.

Es atmen noch immer

zwei Seelen in meinem Sein,

lassen mich fühlen

wie tief verbunden

zwei Menschen sein können.

Verbunden über alle Grenzen

des Seins hinaus.

Nach all der Zeit

sprießen unsere Wurzeln

noch immer gemeinsam,

an anderen Orten zwar

und doch von gleichen Ursprung.

Verwurzelt im Sein des Anderen,

singen zwei Herzen

eine Melodie, voller Sehnsucht

und Liebe in die Welt.

© Erika Flickinger

Wie Liebe zu Dir spricht

Es gibt keine Lehrer für dich,

die dir erklären können,

was Liebe ist und wie sie spricht.

Ein jeder fühlt sie anders

und ein jeder fühlt sie neu.

Nur der Kontakt mit deinen

eigenen tiefen Gefühlen,

der Enttäuschung und Freude,

dein eigenes Wahrnehmen,

von Tränen und Glück,

bringt dich an den Ort in dir,

an dem deine Liebe zu dir spricht.

© Erika Flickinger

Gemälde der Liebe

Wir sind aus der Zeit gefallen,

passen in keinen Rahmen mehr,

wir sind ein tiefes unendliches Gefühl,

dass für immer im anderen nachhallt.

Ein Gemälde dessen Einmaligkeit

die Umrisse des Rahmens füllen

und die leuchtenden Farben von einst

mit der Patina der Zeit überzieht.

Was bleibt, ist ein Bild

gemalt voller Gefühle und Liebe,

die sich im Lauf der Zeit verloren haben.

Eine Ahnung davon, dass ein Anfang verpasst,

und ein Ende vorweggenommen wurde.

Was bleibt, ist ein Gemälde,

dessen reine Farben verblassten

und davon erzählen, was einst strahlend begann,

und in deinen Erwartungen erdrückt,

in die Form eines Rahmens gepresst wurden.

Was bleibt ist eine Zeichnung zweier Leben,

die davon erzählt,

dass Liebe nicht in einen Rahmen passt,

sondern ohne Begrenzung frei gelebt werden will.

© Erika Flickinger

Merken

Wenn Du liebst

Weißt Du …

wenn Du liebst,

einen Zweiten so tief liebst,

dass er dein ganzes Sein ausfüllt

brauchst Du niemanden,

der Dir erklären möchte,

dass deine Liebe und dein Wollen

nur aus deinen inneren Ängsten wurzeln.

Du brauchst niemanden,

der dir immer und immer wieder erzählt,

das Jener, den Du so liebst,

nur dein Spiegel, deine Reflexion,

auf all dies, was in dir wohnt ist.

Du brauchst niemanden,

der dich in dein Inneres führen will,

denn den Weg dahin, in deine innerste Heimat,

deinen Weg kennst doch nur DU selbst.

Du brauchst keine Reise eines Helden

oder musst mutig auf eine innere Irrfahrt gehen,

die dich nur noch weiter von Dir wegführt,

weil es nicht deine Werte sind, die dich führen wollen.

Du brauchst kein Wissen aus zweiter Hand,

dass dieser Ratgeber oft in sich selbst nicht finden kann

und denkt, deine innere Weisheit,

deine Art zu lieben und zu leiden,

zu kennen und ändern zu müssen.

Denn, wenn dieser Zweite dich auch liebt,

finden eure Wege zur rechten Zeit zusammen.

Wenn dieses zweite Herz, in deinem Takt schlägt,

tragen Du und Er alles in euch selbst,

was es innerhalb dieser Liebe zu wissen gibt.

Wenn dieser andere Mensch dich liebt,

ist die Reise auf euren gemeinsamen Weg,

tief in euch beiden verankert.

Mehr braucht ihr nicht,

als euren Gefühlen zu vertrauen

und die Liebe einfach anzunehmen,

egal wie diese sich gerade zeigt,

denn Liebe hat unzählige Gesichter.

© Erika Flickinger

Merken

Der Ruf der Liebe

Wenn Du den Ruf hörst …

in dem die Melodie der Liebe klingt

wirst Du folgen …

Du kannst nicht anders

als blind hineinzulaufen …

in all das Fühlen,

all die Höhen und Tiefen.

Du wirst getragen werden

auf ihren Flügeln

und wirst fallen

in all ihre Tiefen.

Du wirst fliegen

und aufprallen,

wirst strahlen

und verzweifelt sein.

Du wirst das ganze

Spektrum deiner Emotionen

durchleben und durchleiden.

Und doch …

wenn sie zu dir spricht …

diese eine Liebe …

wirst Du ihrer Melodie folgen.

© Erika Flickinger

Merken

Merken

Merken