Die Religion der Liebe

Jede Liebe trägt Ihre eigene Religion in sich,

ein Glaube der Liebe,

der nur diese zwei Seelen verbindet.

Wenn in jedem Blick

der Segen der Liebe leuchtet,

in jeder Berührung

das Leben pulsiert

und in jedem Kuss

die Melodien der Ewigkeit summen …

dann zeigt die Liebe ihr schönstes Gesicht …

in der tiefen Spiritualität zweier liebender Herzen,

leuchtet ein unverrückbarer Glaube zweier Seelen,

der doch der ewig gleichwährenden Quelle entspringt.

© Erika Flickinger

Kunstwerk der Liebe

Es gibt Momente,

die einfach in die Seele gezeichnet werden,

und Augenblicke, in denen man sprachlos ist,

weil man die Worte nur zu fühlen fähig ist,

und das Gefühlte nur in Bildern sprechen kann.

Es sind die Momente reinen Fühlens,

die keiner Worte bedürfen,

da die Sprachlosigkeit der Liebe,

sich nur als gefühltes Kunstwerk erklären kann.

© Erika Flickinger

Die Liebe ist!

Sag Du sehnendes Herz …

wie viele Stufen der Himmelsleiter

in Richtung Azurblau hast Du schon erklommen,

nur um traurig festzustellen,

dass Wolke sieben nicht erreichbar oder besetzt ist.

Wie viel Anstrengung legtest Du Sprosse um Sprosse ins Leben,

um etwas zu finden, zu erreichen, zu erklimmen,

was doch überall um dich herum gedeiht und nur darauf wartet,

dass Du deine Blicke auf Augenhöhe ausrichtest,

und deine Schritte dem Boden weihst.

Wie viele liebende Gesten hast Du unbeachtet vorbeifliegen lassen,

wartend darauf, dass ein anderer Dir genau diese schenkt?

Und wie oft hast Du dabei, eine Seele so sehr verletzt,

wie Du dich bei deinem Leben beklagst,

selbst unbedacht verletzt worden zu werden?

Sag, wie oft dachtest Du, nur das ist erstrebenswert,

was außer deiner Reichweite lebt und liebt?

Wie oft hast du versucht, jemanden zu erobern,

dessen Gunst für dich nicht zu gewinnen ist?

Wie oft in deinem Leben dachtest Du,

dich anstrengen zu müssen, um geliebt zu werden?

Sag mir mein Herz …

wie oft hast Du den Schmerz nicht erkannt,

denn Du an aufrichtige Seelen verteilst,

während Du ruhelos Wege suchst, den einen zu erobern,

dessen Fühlen nicht bei Dir weilt

und der Wolke Sieben mit einem anderen Herzen teilt?

Und sag mir Du liebevolles Herz,

wie oft wurdest Du enttäuscht,

weil dir nur gewahr wird, was Du haben willst,

weil dein Empfinden geprägt ist von Bildern,

die Du in die Zukunft malst, ohne zu beachten,

dass dein Leben die wertvollsten Kunstwerke zu gestalten weiß?

Die Liebe mein Herz … sie ist immer da!

Du findest Sie überall um dich herum,

nicht in himmelblauen Gefilden, nicht im Kampf,

nicht im Selbstzweifel und aufgeben deiner Selbst,

weil Du denkst, erst etwas dir Fremdes werden zu müssen,

damit eben dieser Mensch Dich lieben kann.

Die Liebe , die ein anderes Herz

wahrhaft für dich und dein sehnendes Herz fühlt,

ist bedingungsfrei und liebt dich in dem Ahnen,

dass Du so unbeschreiblich richtig bist

für den einen, der in deinem so Sein

seinen Herzschlag und die Liebe erkannte.

Die Liebe mein Herz …

sie ist nicht zu erkämpfen …

zu erobern …

zu kaufen …

zu erzwingen …

will nicht gesucht werden …

sie findet dich … die Liebe IST!

© Erika Flickinger

Seelenmelodien

Und wenn Du deine Augen schließt,

Du ganz still in dich hineinhörst,

welche Melodie ist es dann,

die leise … ganz leise,

zwischen deinen Herzschlägen summt?

Und wenn Du nachts in deinen Träumen weinst,

in welchem Takt tropfen deine Tränen

in die Bilder deiner Seelereise hinein.

Und erkennst Du, wohin ihr Strom fließt?

Und wenn Du deine Seele fragst,

nach dem einen Song der Liebe,

welcher ist es, der zuerst in Dir erklingt?

Es sind nicht die offensichtlichen Lieder,

die zeigen wo deine Liebe wohnt,

es sind die Melodien, die tief in Dir versunken

ihre Tonfolgen und Geschichten summen,

sie zeigen Dir wo dein Herz sein Zuhause fühlt.

© Erika Flickinger