Kann es auch sein dass Dualseelen keinen gemeinsamen Weg als Partner haben?

Kann es auch sein dass Dualseelen keinen gemeinsamen Weg als Partner haben?

Ja … das kann es. Auch wenn es eher selten vorkommt.

Ich habe schon oft geschrieben, dass Dualseelen auf ihrem eigenen Weg auch für den anderen Lernen und Erfahrungen machen.

Manchmal inkarniert ihr nur zusammen hier, um euch gegenseitig zu unterstützen, um euch an eine bestimmte Mission zu erinnern.

Es kann auch vorkommen, dass ihr, weil eure Liebe so tief und erfüllend ist, nur in einer platonischen Liebe zusammenfindet, um etwas Gemeinsames zu vollenden.

Möglich ist auch, dass ihr euch für dieses Leben andere Lebenspartner ausgewählt habt, weil ihr noch bestimmte Aspekte des Fühlens erfahren wollt, oder ihr mit dem jeweiligen Partner etwas aufzuarbeiten und auszugleichen habt.

Es gibt viele Gründe, wieso man nicht in eine gelebte Beziehung kommen kann, obwohl man sich so sehr liebt, oder gerade deshalb.

Vielleicht sollt ihr auch lernen, der tiefen Liebe zwischen euch zu vertrauen, egal in welcher Form oder Situation jeder von euch beiden gerade lebt.

Auch wenn ihr nicht in eine gelebte Beziehung geht, so kann es doch sein, dass man sich trifft, um einander trotz allem die Kraft zu geben, seine Mission zu erfüllen.

Um den anderen anzuspornen, seine Herausforderung, zur Weiterentwicklung anzunehmen.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

 

Soll man sich selbst und seine Gefühle hinterfragen?

Soll man sich selbst und seine Gefühle hinterfragen?

Normalerweise rate ich immer dazu, seine eigenen Gefühle nicht zu sehr zu hinterfragen. Jedoch gibt es einen Bereich, wo ich sogar dringend dazu rate.

Ich durfte es sehr oft erleben, dass sich jemand richtig darauf versteifte, der andere sei seine Dualseele, obwohl derjenige sehr oft und sehr deutlich zu verstehen gab, dass er absolut kein Interesse habe.

Hier sollte man wirklich in sich gehen, und besonders ehrlich zu sich selbst sein.

Wenn die Liebe offensichtlich in keiner Weise erwidert wird, der andere einem deutlich zeigt, dass er keinen Kontakt wünscht, dann sollte man sich selbst hinterfragen, wieso man dessen Entscheidung nicht annehmen kann/will.

Hier kann es sein, dass man sich selbst in etwas verrennt, sich etwas vormacht. All dies was man heute über Dualseelen lesen kann, oder hört, kann dazu beitragen, einem selbst auf einen gefährlichen Irrweg zu schicken.

Es kann so weit gehen, dass es im Stalking endet.

Frage dich selbst, wieso will ich nicht akzeptieren, dass der andere mich »angeblich« nicht liebt?

Warum verletze ich mich selbst ständig dadurch, dass ich ihn/sie nicht loslassen will?

Warum kann ich nicht annehmen, dass der andere mich ablehnt.

Hier können tiefere Muster in dir arbeiten, bei denen Du dir fachliche Hilfe suchen solltest, bevor Du dich in etwas so sehr verrennst, was keine Zukunft für dich hat.

Solange Du dich für den anderen aufgibst, wirst Du dich nicht selbst finden können.

Du verlierst dich nach und nach in seinem Leben und stellst dein eigenes hintenan.

Es mag sein, dass Du dadurch die Aufmerksamkeit des anderen erlangst, aber sicher nicht auf Dauer, denn er spürt, dass Du nicht Du selbst bist, dass Du nicht dein, sondern sein Leben miterlebst.

Es ist wichtig, dir deine eigenen Räume zu erhalten, deine Interessen zu pflegen und dich dadurch weiterzuentwickeln. Solange Du jedoch auf den Wellen seines Lebens surfst, werden dich die Wogen deines eigenen Lebens irgendwann verschlingen.

Ziel einer karmischen Verbindung, und dies ist die Verbindung zur Dualseele, ist es, zu wachsen, jeder für sich alleine und doch gemeinsam.

Konzentrierst Du dich jedoch nur auf das Leben des anderen, geht dein eigenes unter. Der andere spürt unbewusst, dass dies für euch der falsche Weg ist und wird dich immer wieder enttäuschen/verletzen, bis Du wieder zu dir selbst findest.

Irgendwann kann es passieren, dass Du »aufwachst« und erkennst, dass dies nicht das Leben ist, welches Du dir mit ihm gewünscht hättest.

Und wenn er dann doch zu dir zurückfindet, kann es sein, dass Du plötzlich alles, was euch beide betrifft, in Frage stellst.

Was bist Du bereit alles aufzugeben?

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

 

Geht es hier um die männlichen und weiblichen Anteile?

Geht es hier um die männlichen und weiblichen Anteile?

In jeder Beziehung, in der zwei Menschen aufeinandertreffen, spielen die männlichen und weiblichen unbewussten Anteile eine Rolle.

Dies ist nicht nur Seelenpartnern vorbehalten.

Ich würde sagen, dies Verteilung dieser Anteile spielt hier eine untergeordnete Rolle, denn der eine ergänzt im Grunde ja, was dem anderen fehlt.

Ihr trefft zusammen, wenn jeder von euch seine Wunden erkannt und geheilt oder zu heilen begonnen hat.

So ist es auch mit den weiblichen und männlichen Anteilen in jeden von euch.

Es braucht hier keinen Ausgleich, keine Suche mehr.

Dualseelen ergänzen sich, werden zusammen komplett. Der eine trägt in sich, was dem anderen fehlt.

Von daher kann man sagen, Nein, es geht nicht darum wer mehr oder weniger dieser Anteile in sich trägt.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

 

Muss ich Schuldgefühle gegenüber meinem aktuellen Partner haben?

Muss ich Schuldgefühle gegenüber meinem aktuellen Partner haben?

Du kannst nichts dazu, wenn deine Liebe für eine andere Person erwacht.

Und es wird auch seine Gründe haben, wieso dies so ist.

Wäre dein aktueller Partner auf Dauer für dich bestimmt, würdest Du dich nicht nach einem anderen Menschen sehnen.

Nur solltest Du, sofern es möglich ist, immer offen und ehrlich, dem jeweiligen Partner gegenüber sein.

Er wird es auf Dauer unbewusst sowieso spüren, dass dein Herz nicht mehr bei ihm ist.

Es gibt so viele Ursachen und Gründe, wieso Du gerade mit ihm zusammen bist. Im Grunde musst Du entscheiden, ob Du ihm die Wahrheit (schon) sagen willst.

Manche haben auch einfach Angst, den aktuellen Partner mit der Wahrheit zu verletzen, oder aber, dass dieser aggressiv reagiert, oder mit Beschimpfungen.

Oder aber die Angst davor, dass der Partner einen verlässt, und man nun alleine dasteht.

Sobald Du jedoch Schuldgefühle hast, solltest Du das offene Gespräch suchen.

Vielleicht ist ja genau dies in deiner jetzigen Beziehung, deine zu lernende Lektion, ehrlich zu sein, nichts zu verschweigen und deinen Partner nicht anzulügen. Und gerade Gefühle wie, Schuldbewusstsein, Ängste, den anderen zu verletzen, oder einfach Angst vor Ehrlichkeit, zeigen dir, dass hier eine Lernaufgabe für dich zu finden ist.

Jedoch egal wie Du dich entscheidest, der Grund sollte niemals die Angst sein, dass man alleine bleibt.

Denn gerade dies kann eine deiner größten Aufgaben sein, zu lernen, mit dir selbst zurechtzukommen, ohne Unterstützung eines Partners, den man nicht mehr liebt.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

Fühlt mich der andere

Fühlt mich der andere?

Wenn er ein Seelenpartner ist, dann ganz sicher.

Nur wird er es anders fühlen als Du.

Da jeder Seelenpartner auch ein „Bekannter“ aus früheren Leben ist, wird er vorrangig erst einmal das fühlen, was euch in früheren Inkarnationen verbunden hat.

Dies können auch negative Emotionen sein.

Über jede Seele, die wir in früheren Leben kannten, oder mit der wir emotional verbunden waren, egal ob negativ oder positiv, haben wir Informationen gespeichert.

Diese erwachen in dem Moment des Erkennens in uns und lassen uns manchmal recht irrational reagieren.

Bestimmt kennt jeder von euch die Situation, dass man einem bisher fremden Menschen gegenübersteht und plötzlich von Gefühlen überschwemmt wird. Die Bandbreite geht von zärtlichen Gefühlen über Ängstlichkeit und Vorahnungen bis hin zu absoluter Abneigung. Selbst könnt ihr euch dies aber nicht erklären, da ihr diesen Menschen in diesem Leben zum ersten Mal trefft.

Wenn ihr weiterhin mit ihm zu tun habt, so ist dies ein

sichere Anzeichen dafür, einer Seele aus einer früheren Inkarnation gegenüberzustehen. Auf der Seelenebene erkennt man sich und knüpft unbewusst an die Erinnerungen von früher an.

Genauso ist es auch mit Seelenpartnern.

Man erkennt sich zuerst über das Gefühl. Da man in ehemaligen Existenzen sehr tief verbunden war und diese Verbundenheit nie gebrochen wurde, fühlt man sich jetzt immer noch, egal wie viel Entfernung zwischen einem liegt.

Auch sind Seelenpartner über unsichtbare Kanäle miteinander verbunden, man funkt sich quasi ständig Signale zu und fühlt so sehr genau, wie es dem anderen gerade geht.

Bei Zwillingsseelen und Dualseelen ist diese Verbindung besonders deutlich und ununterbrochen vorhanden.

So ergibt es sich natürlich, dass man sich beständig fühlt.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

Ist es wichtig, zuerst mein inneres Kind zu heilen, bevor wir in eine Seelenpartnerschaft gehen können?

Ist es wichtig, zuerst mein inneres Kind zu heilen, bevor wir in eine Seelenpartnerschaft gehen können?

Es ist nicht wichtig, inwieweit Du dein inneres Kind geheilt hast.

Ich finde, diesem Thema wird zu viel Gewicht beigemessen.

So wie in allem, was zwischen zwei Seelenpartnern zirkuliert, so heilen sich auch beide zusammen an genau den Punkten, die aktuell wichtig für beide sind.

Und so wie der eine sein inneres Kind heilt, so heilt es auch beim anderen.

Die Konzentration auf das innere Kind zieht dir deine Aufmerksamkeit von dir selbst ab.

Du fühlst in diesem Moment nicht, was Du wirklich fühlen willst.

Manche seelischen Probleme, die man nicht zuordnen kann, schiebt man gerne dem inneren Kind zu, schiebt sie somit eigentlich weg, ignoriert und verdrängt diese.

Dein inneres Kind bist Du in deinen Wurzeln, dein inneres Kind lebt mit dir mit, das ist richtig, aber es fordert nicht von dir, dich nur auf es zu konzentrieren.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

Ich habe mich entschlossen, mein Buch „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen – alle Facetten mit astrologischen Aspekten“ nur noch hier auf meinem Blog, als PDF-Datei zum Downlaod herauszugeben.

Die neue Version bekommst Du unter dem Titel:

„Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“

 

 

 

Da ich seit Erscheinen des Buches, die meisten astrologischen Aspekte auf meinen Blogs veröffentlicht habe und die wenigen fehlenden noch folgen werden, möchte ich das Buch ohne den astrologischen Anhang hier als E-Book und als PDF-Datei anbieten.

Ihr findet in dem Buch einige andere Sichtweisen zu dem Thema Dualseelen.

Ich möchte mit dem Buch auf die Gefahren hinweisen, wenn man sich in dieser Art der Liebe verliert, wenn die Ungeduld und die Sehnsucht nach diesem einen Menschen Überhand nehmen und man alle möglichen Wege sucht und geht, um diesem Menschen nahezukommen. Dies ist kein Buch das dir erklären wird, wie Du schneller mit deiner Dualseele in eine Beziehung gehen kannst, oder dir Anleitungen zu Wegen zu ihm hin gibt. Mir persönlich ist es wichtig, deutlich, wenn nicht gar eindringlich aufzuzeigen, was dir die diversen, kursierenden Theorien wirklich bringen können und wo sie dich in deiner persönlichen Entwicklung aufhalten, ja, dich sogar weiter von deiner Dualseele entfernen. Ich möchte zeigen, dass man bei vielen dieser Theorien vielleicht nur den Kontakt zu sich selbst verliert und somit auch den Kontakt zu seiner Dualseele. All die Licht und Liebe Theorien, die Anleitungen zum Loslassen und bedingungslosen Lieben, was bringen sie dir wirklich? Wenn Du bereit bist, auch einmal andere Sichtweisen einzunehmen und zu hinterfragen, ob sie für dich stimmig sind, kannst hier vielleicht auch Antworten finden, ob er überhaupt deine Dualseele ist, oder ob Du nur einen Traum verfolgst. Vielleicht findest du hier auch den Weg zu dir selbst zurück und den klaren Blick, zu erkennen was diese Liebe dir zeigen will und was davon gelebt werden kann.

Einige der darin veröffentlichten Texte findet ihr auch in kürzerer Form auf meinem Blog wieder.

Das Buch fasst all die Themen, über die ich schon geschrieben habe zusammen und gibt dir so ein breites Spektrum neuer Sichtweisen zu dem Thema Dualseele.

Die entsprechenden Aspekte zu dem Buch passend, findest Du unter

sowie unter

Auf diesen Seiten werde ich im Laufe der Zeit noch andere, relevante Aspekte und Beiträge zum Thema Dualseelen und die Astrologie veröffentlichen.

Preis der PDF zum Download beträgt 10,99 Euro

Zum Download der PDF-Datei gelangst Du über folgenden Button

 

 

 

Solltet Ihr Fragen haben oder einen Beratungstermin mit mir vereinbaren wollen, so meldet euch unter der Emailadresse

dualseelen.beratung@hotmail.com

Oder unter Handy: 0179-4262431

Sowie Festnetz: 06331-7263179

Anrufe bitte nur zu meinen Geschäftszeiten

Soll ich Bedingungslosigkeit leben?

Soll ich Bedingungslosigkeit leben?

Wir sind keine Heiligen, keine aufgestiegenen Meister, keine Götter, wir sind Menschen, die auf ihrer langen Reise hier zu Besuch sind, weil sich hier die Möglichkeiten für uns bieten, uns weiterzuentwickeln und unsere Seele zur Vollendung zu führen.

Schon von daher ist eine Bedingungslosigkeit nicht gegeben. Deine Seele will sich entwickeln, will Fortschritte machen, dies setzt die Bedingung voraus, dass Du jetzt hier bist, es setzt voraus, dass Du diese Wege gehst, welche Du dir vor der Inkarnation vorgenommen hast. Es erfordert, dass Du auf Menschen triffst, die dein Inneres anstoßen, erwecken, lieben und auch verletzen.

An jeder Gefühlsregung, die Du hier in diesem Leben erfährst, wirst Du auch wachsen.

Du siehst, Du kommst schon mit einigen Bedingungen hierher.

Bedingungslose Liebe, wird kaum zu leben sein. Besonders wenn es um eine Seelenliebe geht und tiefe Gefühle in dir erwachen.

Du wirst hoffen und wünschen. Dies ist auch gut so, wie sonst kannst Du selbst herausfinden, was Du von dieser Liebe halten sollst, wieso Du so tief fühlst, wieso Du so leicht verletzbar bist und wieso es manchmal so viel Hin und Her zwischen euch gibt.

Bedingungslos lieben würde auch bedeuten, dass der andere dich verletzen kann, ohne dass Du ihm deine Verletzungen zeigen darfst, ohne dass Du den Kummer fühlen kannst, aber auch, dass Du seine Gründe nicht erfährst, wieso und weshalb er sich so verhält.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

Wie verhalte ich mich, wenn er sich mal wieder zurückzieht?

Wie verhalte ich mich, wenn er sich mal wieder zurückzieht?

Dieser Mensch wird deine besten aber besonders deine negativsten Seiten bei dir selbst zum Vorschein bringen. Er legt seine Finger beständig auf deine vermeintlichen Wunden, solange und sooft bis dir bewusst wird, was dir diese Wunde sagen will.

Er fordert mit seinem Verhalten alles in dir heraus, kitzelt quasi deine unbewussten Reaktionen bis ins Innerste, und verleitet dich oft zu Verhaltensmustern, die dir nicht mehr dienlich sind. Im Grunde zeigt er dir dort, wo es dich schmerzt auch an, wo es an der Zeit wäre, dein eigenes Verhalten, deine Reaktionen zu überprüfen.

Mit Vorliebe zeigt er dir, wo Du auf alte Spielchen zurückgreifst, z.B. ihn eifersüchtig machen zu wollen, oder in die »Ich-will-aber-Phase« verfällst. Beispiele gäbe es hier so viele, wie es Menschen gibt, da jeder auf seine Weise reagiert.

Aber genau die schmerzlichen Punkte in dir sind es, die dir aufzeigen, wo es Zeit ist Innenschau zu halten und eine Inventur deiner Verhaltensweisen zu starten.

Reagierst Du dem Anlass angemessen, oder hat er/sie etwas in dir angestoßen, was alt und verstaubt und nicht mehr nötig ist.

Dein Verhalten auf ihn/sie zeigt dir auf, wo Du noch Lasten trägst, die nicht mehr die deinen sind.

Wenn Du zuerst einmal in dich gehst, bevor Du wieder reagierst, und dich fragst, wieso will ich das jetzt tun, wieso fühle ich gerade so? Ist diese Reaktion angemessen, oder ist es vielleicht eine chronische Art von mir zu reagieren.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

Muss man sich persönlich kennen um diese Liebe zu fühlen?

Muss man sich persönlich kennen um diese Liebe zu fühlen?

Nein. In der heutigen Zeit findet man sich immer öfter über die sozialen Medien. Dies ist auch mit ein Grund, wieso sich jetzt so viel mehr Seelenpartner finden. Die Distanz, wie sie noch vor einigen Jahren war, ist durch die Möglichkeit, in Sekundenbruchteilen im Netz an einen fremden und weit entfernten Ort zu reisen, aufgehoben.

Manchmal reicht ein Foto, ein Satz, den man liest, oder eine Aktivität von ihm im Internet, um sich zu erkennen.

Du musst dir in keiner Weise lächerlich oder seltsam vorkommen, weil Du Gefühle für jemanden hast, den Du noch nicht persönlich getroffen hast.

Gerade das Internet ist inzwischen ganz oben in den Möglichkeiten sich kennenzulernen.

Auch hier durfte ich oft beobachten, dass es manchmal wie von „oben“ gelenkt schien, dass einem der andere in der Vielfalt der Internetseiten begegnete.

Manchmal kam man aus Versehen auf diese Seite, manchmal durch einen Link, den man „zufällig“ sah, oder man entdeckt sich über die Freundesliste derer mit denen man virtuell verlinkt ist usw.

Die Funken, die dann hier entfacht werden, sind genauso real, als würde man sich im wahren Leben kennenlernen.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

Wenn Du Antworten auf solche oder ähnliche Fragen suchst, helfe ich dir gerne dabei.

Meine Beratungsseite findest Du HIER