Dualseelen…Das fühlen lernen einer anderen Art Liebe

 

 

Wenn Du im realen Leben auf deine Dualseele triffst, wirst Du wahrscheinlich zuerst einmal im siebten Himmel schweben, bis Du dann ziemlich schnell bemerkst, dass hier nichts ist und nichts läuft wie Du es von früher kennst.

Du kommst hier zumindest gefühlsmäßig in einen völligen Neubeginn, und sehr sehr oft an deine seelischen und auch körperlichen Grenzen. Und so manches mal könntest Du dir wünschen es wäre wieder alles wie früher.

Eine der größten  Aufgaben wird es sein, zu erkennen, dass dein Leben nun anders gelebt werden will…Nein anders gefühlt werden will.

Du wirst dein ganzes Fühlen neu kennen lernen müssen…dich selbst neu erkennen – erfühlen… ja selbst erforschen müssen, wenn Du mit dem neuen Lebensabschnitt klar kommen willst… mit dieser neuen Art das Leben und besonders die Liebe zu fühlen.

Eine solche Partnerschaft wird dir genau dies abverlangen… das Leben zu erfühlen und somit die Liebe, welche nun in all deinem Sein neu schwingt, neu klingt, und sich eben auch neu anfühlt, obwohl genau diese Liebe schon sehr alt ist…sie wird alles in dir und um dich ausfüllen und all den Raum fordern, damit sie neu erwachen und wachsen kann.

Ganz schnell wirst Du auch erkennen, dass Du nicht mehr für dich alleine entscheidest und handelst.

Du lebst im Grunde nicht mehr alleine…egal ob ihr in einer gelebten Partnerschaft seid oder nicht…und dies ist wirklich so…denn wo Du gehst und stehst, egal was Du gerade tust…Du magst es drehen und wenden wie Du willst … der andere ist immer dabei.

Ich habe schon oft darüber geschrieben.. der andere ist in Gedanken, in den Gefühlen, im sehen und hören…einfach überall…am Tag und bei der Nacht…zu Hause und unterwegs…egal ob körperlich anwesend oder nicht….der/die ist einfach immer bei dir…immer da…immer präsent.

Und wenn Du dich auf diese Art des Fühlens einlassen kannst, wirst Du sehr schnell bemerken was die Aussagen,  zwei Herzen und eine Seele…oder zwei Körper und eine Seele bedeuten.

Anfangs mag dies schon sehr schön sein, aber kann es auch hin und wieder belastend werden.

Ich kann nur von mir sprechen und von anderen die ihre Dualseelen gefunden haben, und mit denen ich mich ausgetauscht habe. Es wird von allen fast gleich empfunden und beschrieben.

Und das faszinierende daran ist, all diese Dinge können sich schon lange bevor der andere real in dein Leben tritt, in deinem Umfeld und in dir manifestieren.

Vor allen Dingen brauchst Du jetzt ein neues seelisches Zeitgefühl… nichts mehr wird in der Geschwindigkeit laufen, in der Du es bis jetzt gewohnt warst.

Du wirst feststellen, dass alles was Du gleich von dem anderen einfordern möchtest, dir nun viel Geduld abfordern wird…es wird nicht so einfach gehen wie Du es wünschst, und je mehr Du drängelst und quengelst, umso mehr verzögert sich alles.

Im Gegensatz dazu aber, wird jenes was du gerne vor dir herschieben möchtest, dich sofort einnehmen, seine Aufmerksamkeit von dir fordern und will gleich bearbeitet werden.

Und diese Dinge werden so richtig penetrant lästig werden, wenn DU sie nicht beachtest.

Lernaufgaben wirst Du nicht mehr vor dir herschieben können, sie wollen angenommen und verstanden werden…gleich, sonst serviert dir der andere sie immer wieder, in immer neuen Versionen, und zwar meist ohne dass ihm dies bewusst wäre.

Z.B. wieso reagiert er/sie nicht auf meine Nachrichten, und wenn, warum dann immer so spät…

Wieso habe ich bei ihm/ihr solche Probleme zu sagen was ich denke und fühle…

Wieso verletzen  mich die kleinsten Unaufmerksamkeiten bei ihm/ihr so sehr…

Wieso zieht sich der andere immer wieder zurück, ohne Erklärung, lässt mich quasi im Regen stehen…

wieso fühle ich mich bei dem anderen so unfähig zu sagen was ich wirklich möchte…

und wieso ist gerade hier sie Verlustangst so groß, weshalb tue ich mir so schwer zu vertrauen.?

Und genau um die letzte Frage wird sich um Grunde alles drehen.

All die anderen Fragen und Probleme führen immer wieder zu dem Thema Vertrauen und Verlustangst.

Aber genau dies ist es wo ihr lernen sollt, wo ihr in euch gehen und euch fragen sollt… warum verletzt mich dieses oder jenes, warum bin ich bei einer bestimmten Sache ihm/ihr gegenüber so empfindsam, weshalb habe ich immer die Angst ihn/sie zu verlieren?

Hier hilft euch wirklich nur, eure innere Stille aufzusuchen und in euch selbst solange zu hinterfragen und zu forschen, bis ihr die eigene Antwort, in euch gefunden habt.

Du wirst lernen müssen, dass alles gut ist so wie es gerade ist… dass es nichts zu beschleunigen aber auch nichts zum abbremsen gibt. Alles wird genau den Gang gehen in dem Tempo wie es nötig ist, um beide in ihrer Entwicklung zu fördern und in ihrem eigenen Tempo ihrer Seele mitzunehmen.

Wenn Du lernst all die Fragen nur über das fühlen in dich selbst und in den anderen zu beantworten, dann wirst Du ruhiger werden, zu dir/euch finden, wirst gelassener und kannst alles fließen lassen.

Du hinterfragst mit der Zeit nicht mehr warum und weshalb keine Antworten mehr kommt. Mit der Zeit ist dir egal…Denn Du weißt, er/sie braucht jetzt einfach einen Rückzug, Zeiten des mit sich selbst Seins, Zeiten um mit diesen starken Gefühlen klarzukommen. Und manche kommen eben noch nicht damit zurecht.

Hier geht es plötzlich darum dir deine alten Muster aufzuzeigen…alles Verdrängte wird dir hier Schritt für Schritt auf einem Silbertablett präsentiert werden. Dieses Gegenüber wird dir aufzeigen wo in dir noch verdrängte Muster die Kontrolle über dein Leben haben.

Da beide zwar verschiedene Wege gingen, aber doch sehr ähnliche Erfahrungen machten, eben um zu wachsen, sind sie fähig einander die wunden Stellen zu zeigen, die Masken beim anderen fallen zu lassen und somit auch die eigenen.

Und mit der Zeit spürst Du wie unwichtig im Grunde diese anfangs so drängenden Fragen doch waren, und Du genießt (meistens…es ist immerhin ein Lernweg der Zeit braucht) einfach nur noch, dass es den anderen gibt.

Und wenn Du in dich gehst, in deinen inneren Raum der Stille, wirst Du spüren wie glücklich es dich macht, ihm/ihr nur eine kleine Freude gemacht zu haben.

Wenn Du genau fühlst, es ist richtig mich ihm präsent zu zeigen, mich ihm in Liebe zu zeigen, und all dies auch zu leben. So kann es Einzug in den anderen nehmen, und die leeren und dunklen Ecken in ihm, mit Licht und Leichtigkeit füllen.

Für dich ist im Grunde einfach nur noch wichtig dass es diesen Menschen gibt. Du willst nicht auf Erfüllung der Beziehung drängen, nichts beschleunigen, Du fühlst einfach nur, freust dich wenn er/sie sich freut… bist glücklich wenn er/sie glücklich ist.

Du gibst Geduld, Liebe, Zuwendung, Aufmerksamkeit ohne etwas zurück zu erwarten…Du weißt Liebe ist kein Tauschhandel… sondern geben…geben von dir aus, ohne Erwartungen.

WIe gesagt, dies ist das ZIel des Lernweges bei Dualseelen.

Bis dahin aber gibt es vieles zu lernen, zu ändern, zu verstehen, in dir selbst anzunehmen und zu akzeptieren, genauso gilt es die alten Verhaltensmuster, welche er/sie dir aufzeigt,  zu verabschieden. Und so wie Du am verändern und wachsen bist, wird sich der andere ändern und mit dir wachsen, so wie Du eben auch mit ihm, weil nun einfach die Voraussetzungen gegeben sind, uralte über Leben gelebte und verhärtete Muster aufzulösen.

Oft wirst Du dich fragen was habe da jetzt gerade wieder getan, oder versäumt, was denkt er/sie jetzt über mich, über das von mir Gesagte, das Getane oder das Unterlassene, weil man in einer solchen Beziehung entweder zu impulsiv und schnell oder aber zu verzögert handelt … höre auf darüber nachzudenken. Alles was Du nun tust ist richtig. Du handelst einfach so wie es eine Jahrtausendealte Erfahrung in euch beiden gespeichert hat.

Du handelst genauso wie ihr beide es momentan für euer Wachstum braucht.

Sobald Du aber Bedingungen stellst wirst Du fast augenblicklich spüren, wie dir alles zu entgleiten scheint…es funktioniert so einfach nicht mehr…wenn Du denkst, nun aber zuerst einmal er, wird sehr wahrscheinlich überhaupt nichts kommen. Wenn Du denkst ok… er/sie hat einen Grund warum jetzt gerade keine Reaktion kommt, ich warte das gelassen ab, alles klärt sich auf, nimmst Du den Druck aus Euren Gefühlen heraus.

Lass doch einfach einmal all deine Ängste gehen, was sollte denn geschehen, wenn Du diese aus deinem Leben entlässt?

Leichter wirst Du, leichter in der Seele, setzte an die Stelle dieser Ängste einfach einmal neues, frisches, kindliches Vertrauen… Vertraue dieser Seele die Du so sehr liebst. Ersetze nach und nach deine Ängste, dein Misstrauen was auch immer, einfach durch Vertrauen.

Schnell wirst Du auch bemerken, dass diverse  Forderungen oder Verhaltensweisen von früher ihre Funktion verloren haben, dich jetzt im Stich lassen und dich damit zum umdenken zwingen.

Ich meine damit Dinge wie z.B. dieses jetzt ist er einmal dran sich zu melden, ich habe erst…

wieso soll ich immer den Anfang machen, warum nicht er…oder jetzt zieht er sich schon wieder zurück, ich werde nun auch trotzig in meinem Bau verschwinden und erst wieder hervor kommen wenn er sich rührt.

Ich tue soviel für ihn, wieso bemerkt er es nicht und gibt mir etwas davon zurück?

Wenn ihr nachdenkt fallen euch gewiss viele solcher Beispiele ein.

Nun all diese Dinge habt ihr vielleicht in früheren Beziehung gelebt, hier geht es nicht mehr. Es geht hier um Liebe, einfach nur um Liebe.

Du kannst nichts fordern was schon da ist, und nur in seiner reinen Form angenommen werden will.

Diese Art von Liebe will dich lehren einfach zu geben und einfach zu nehmen was gerade ist wie es ist.

Diese Art von Liebe will dich lehren, dass reine Liebe fließt so wie sie will, so wie sie es gerade bedarf…die wird nicht als Tauschgeschäft fließen…sondern nur als reines nehmen und geben

Wenn Du sagst, ich tue soviel für ihn, er gibt nichts zurück, dann forderst Du für Liebe die Du gibst etwas zurück…wenn Du sagst, ich melde mich erst wieder bei ihm, wenn er sich gemeldet hat, dann forderst Du wieder einen Tausche ein…wenn Du sagst gut er zieht sich wieder zurück, also tue ich das auch, dann vergeltest Du gleiches mit gleichem…. Du tauschst Gefühle gegen Gefühle aus…du vergeltest Gleiches mit Gleichem… aber so läuft die Liebe zwischen Dualen einfach nicht.

Alles was dir weh tut, dich vermeintlich verletzt, dich ärgert oder auch traurig macht, all dies sind Wunden in deinem Inneren welche dir dein Dual aufzeigt… un du ihm auch die seinen.

Und sei dir gewiss…ihm geht es nicht anders als dir…er fühlt es vielleicht anders, da seine Wunden etwas anders gelagert sind als die deinen.

Lasse deine Liebe zu ihm/ihr einfach fließen. Wenn Du Aufmerksamkeit, Worte, Liebe geben willst, dann gib doch einfach, ohne Erwartungen, dass etwas zurückkommt. Solange Du zurück erwartst, solange bist Du noch nicht in der bedingungslosen Liebe zur Dualseele. Und wenn Du geben kannst…so ganz ohne etwas zurückzufordern, dann wird auch alles zu fließen beginnen, wie es fließen möchte, ruhig, gelassen, liebevoll, in einem unendlichen ausgeglichenen Kreislauf von Geben und Nehmen.

Und jetzt kann ich schon viele denken hören…und wieso soll ich dann immer der Gebende, Verstehende, Liebende, der der immer den Anfang macht usw. sein???

Ja so fängt das Ganze dann wieder an…wenn nicht Du wer dann soll anfangen?

Und wenn einer von beiden beginnt in diese Liebe hineinzuwachsen, aus den aufgezeigten Wunden zu lernen indem er sie beschaut und heilt, dann zieht auch der andere nach.

Denn vergesst nie, ihr seid so tief miteinander verbunden, einer lernt und lehrt für den anderen mit…weil auch du dem anderen seine Wunden aufzeigst…es ist ob Du es glauben willst oder nicht, im Grunde doch ein sehr ausgewogenes Geben und Nehmen…es ist ein in Liebe fließen lassen…in Liebe annehmen…in Liebe wandeln.

Und jetzt liebt euch doch bitte einfach nur ohne Bedingungen, ohne Tauschhandel, ohne dieses für beide lieblose „Wieso Immer Ich Getue“ … mache den Anfang, bleibe in der Liebe, schau sofort auf deine Motive, wenn Du wieder einmal denkst, wieso – weshalb – warum – wann – weil … all dies sind Stichworte für dich genauer hinzuschauen was dich gerade bewegt…was auch den anderen im gleichen Moment bewegen wird…da ihr gefühlsmäßig so stark verbunden seid wird er/sie diese Emotionen empfangen und sie auch umsetzen, so wie Du, und der Nerven und Liebetötende  Lauf durch einen endlosen Kreis beginnt von vorne.

Ersetze deine Gedanken die mit solchen Stichworten beginnen mit schönen positiven Gedanken und Bildern, und sie werden auch vom anderen empfangen und angenommen werden. Ersetze alle Zweifel durch Liebe und sie werden sich mit der Zeit in eben diese Liebe wandeln. Habe schlicht und einfach großes Vertrauen in diese einmalige und tiefe Liebe. Lasse dich/euch von ihr verwandeln… liebe einfach nur ((( ♥ )))

© Erika Flickinger

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

30 Gedanken zu “Dualseelen…Das fühlen lernen einer anderen Art Liebe

  1. Hallo Erika, ich lese mit Begeisterung Deine Zeilen die immer sehr inspirierend und beruhigend sind. Ich sehe meinen DS nur auf seiner Arbeitsstelle- wir haben alle Stadien durch- ohne uns, bisher privat getroffen zu haben. Ich stelle immer wieder fest, wenn ich mich zurückziehe……dann versteht er garnichts mehr (er ist auch 27 Jahre jünger)…er reagiert völlig unsicher und alles fängt wieder von vorne an …Frust, Leid usw. usw. Bin ich aber authentisch dann haben wir meist Spass und lachen miteinander…. eben aber auch nicht immer – denn er braucht ja seine Rückzüge. Würde ich auf die Dualseelen Literatur hören, dann müsste ich ja die „Coole“ spielen….damit er in die Verlustangst geht…..oder noch besser garnicht mehr hingehen und ihn nicht mehr sehen damit er in sie Sehnsucht gehen kann….. Bin grad echt verwirrt….. Dein Text spricht mich sowas von an…. aber jeder DS Berater meint ich würde ihm zu viel „zeigen“ und er kommt damit nicht an seine Aufgaben….hmmmm – Mir gehts besser wenn ich keine „Spielchen“ spiele….Danke immer wieder für Deine wunderbaren Texte …. Sabina

    No votes yet.
    Please wait...
    • Liebe Sabina…ich kann hier nur für mich persönlich sprechen. Wieso soll man nicht zeigen was man fühlt, und wieso bitte sollte er in die Verlustangst gehen???
      Das Gefühl von Verlust bedeutet Leiden und nicht nur für ihn, sondern auch für dich…wo liegt da das Wachstum…wo der Sinn, und vor allen Dingen, wo ist dabei dann die Liebe?
      Das sind nach meinem Gefühl einfach Spielchen, Tauschgeschäfte und spricht für Unreife…wenn Du nicht tust wie ich möchte, dann darfst Du spüren wie es ist mich zu vermissen…das ist keine Liebe.
      Wenn Du ihn absichtlich in die Verlustangst oder in die Sehnsucht nach dir führst, dann manipulierst Du ihn…dann handelt er nicht mehr selbst aus seinen Gefühlen und seinem Herzen heraus sondern fremdbestimmt.
      Die coole kannst Du doch trotzdem spielen…sei einfach ganz Cool Du selbst und selbstverständlich in der Liebe, lebe deine Liebe zu ihm nach deinem und nur nach deinem/eurem Gefühl…Du wirst sehen wie cooooool sich das anfühlt 🙂 ♥
      Liebe Grüße Erika ♥

      No votes yet.
      Please wait...
      • ich bin vor 6,5 jahren meiner dualseele begegnet. bin seit 4 monaten auf distanz. habe wie schon oben erwähnt immer wieder den finger von ihm auf meine wunden gelegt bekommen. habe mich neu kennen gelernt und meine neu erkannten schwächen offen gezeigt bzw. artikuliert. da unsere „liebe“ aber von ihm immer geheimgehalten werden wollte, er noch andere frauen hatte…ich mich über jahre verbogen habe, nur aus angst ihn nicht zu verlieren…quasi bedingungslos liebte…und mich energetisch ins tiefe tal gelebt habe.
        ich merke wie meine kräfte wieder zurück kommen. die liebe zu ihm wird sich nie ändern, das wird wohl jeder wissen der seiner DS begegnet ist. undenkbar!! meine sehnsucht ist sehr groß und ich handel jetzt auch aus dem kopf heraus. eigentlich nicht mein ding aber es tut mir gut. nicht mehr um jeden preis!! ich denke wenn der leidensdruck zu groß wird und es anfängt die selbstachtung zu zerstören, dann ist rückzug nicht verkehrt. letztendlich muss das jeder selber wissen… ach leute, wie ist das herrlich und schrecklich zugleich. viele geschenke..viel leid..wir packen das!! ein hoch auf die LIEBE und das wir fühlen dürfen.

        No votes yet.
        Please wait...
        • MARIE . ICH AUCH

          No votes yet.
          Please wait...
          • Wie schön für euch beide. Wenn ihr das Gleiche fühlt, dann lebt es auch. Ich tue das bereits.
            Susanne

            No votes yet.
            Please wait...
      • Ich , da ich das Ganze schon seit 7 Jahre erfahre, kann nur sagen, dass ich in diese “ Manipulationsphase“ auch mal war, was totaler Quatsch ist…………..aber irgendwann kommt der Zeitpunkt bei dem du freiwillig loslässt, dir zuliebe und ihm zuliebe, nämlich dann, wenn dich nichts mehr verletzt und du alles so hinnehmen kannst, wie es gerade ist…………Die Liebe wird er auch so spüren, denn man ist immer verbunden und die Energien tauschen sich aus, du führst quasi die Beziehung auf einem ganz anderen Level….Dabei kommt er ganz von allein in seine Klärung, die er für sich benötigt, dann ist es einem aber völlig egal, ob er noch kommt oder nicht…….so ich könnte noch mehr schreiben aus eigener Erfahrung , aber das wird hier zu viel. Euch alles gute 🙂 Marina

        No votes yet.
        Please wait...
    • Sehr schöner Text… ich finde aber auch das erwähnt werden sollte dass es bei Dualseelen
      , also beim Herzmenschen, auch darum geht gesunde Grenzen aufzubauen. oder sehe ich das falsch?

      No votes yet.
      Please wait...
      • Ja Julian, da hast Du sehr wohl recht. Das wird in meinen anderen Texten, in anderen Worten auch erwähnt 🙂
        Ohne diese Grenzen verliert man sich zu sehr. 🙂

        No votes yet.
        Please wait...
  2. Liebe Erika! Ganz wundervoll beschrieben mit Deinen Worten ja und genauso fühlt sich diese bedingungslose Liebe an…es ist einfach nur schön diese Liebe zu spüren…NAMASTE

    No votes yet.
    Please wait...
  3. Sehr beruhigende Zeilen in einer für mich turbulenten Zeit… und immer wieder frage ich mich ob ich einen DAchschaden habe… weil ich seit Monaten genau so empfinde. WEnn alles läuft ist es okay, wenn ich zweifel wird es schlimm.
    Danke für die tollen TExte

    No votes yet.
    Please wait...
  4. Ich bin in einer Beziehung, die mich absolut an meine Grenzen treibt. Ich war schon bestimmt zehnmal oder noch öfters kurz vorm Aufgeben, habe alles hingeschmissen, nur um festzustellen, dass ich es nicht kann. Dass es mich innerlich zerreißen würde.

    Wir leben 1000km voneinander entfernt und es ist wirklich einfach nur schwierig.

    Ich war mir nie sicher, ob er meine Dualseele ist, aber nach deinem Text hier, bin ich mir ziemlich sicher… Ich finde mich in jedem einzelnen Wort wieder. Jedes einzelne Wort beschreibt genau, was ich durchmache, wie ich mich fühle, was bei uns geschieht…

    Es ist wirklich nicht leicht. Aber diese Zeilen helfen vielleicht nicht aufzugeben, sondern einfach weiter zu lieben und weiter Geduld zu haben. Auch wenn ich das Gefühl habe meine Geduld ist in diesen fast zwei Jahren schon aufgebraucht…

    Alles LIEBE für dich und vielen Dank für deine Worte.

    Fühl dich umarmt, wenn du magst.

    No votes yet.
    Please wait...
    • Auch dir eine liebe Umamrmung ♥
      Ich glaube dir, dass es nicht leicht für dich ist, aber versuche es doch einmal auch so zu sehen…Du darfst dich glücklich schätzen deine Dualseele hier zu haben…hier zu fühlen…hier mit ihm zu wachsen…was sind 1000 Kilometer gegen den Gedanken, dass Du alleine hier wärst? ♥

      No votes yet.
      Please wait...
      • In schwierigen Momenten hilft mir das leider absolut nicht weiter. Und wer ist schon allein? 😉

        No votes yet.
        Please wait...
  5. Hallo Erika. Vielen Dank für deinen Zeilen. Ich bin mir nicht ganz sicher was ich die letzten Jahre erlebt habe mit meinem Freund. Ich möchte es gerne hier teilen vielleicht passt es dazu 🙂 Es fühlt sich so an als wäre etwas tieferes im Gange zwischen uns, vielleicht sind wir auch Dualseelen. Wir waren ein paar Jahre ein Paar. Er hat sich von mit getrennt mit der Begründung noch weitere Erfahrungen sammeln zu müssen. Wir sind noch sehr jung, Mitte zwanzig. Es hat mich sehr verletzt aber ich konnte es auch verstehen. Ein weiterer Grund für die Trennung war auch, weil ich für ein halben Jahr nach Asien und gleich danach ein halbes Jahr in ein anderes Europäisches Land gezogen bin. Wir hatten dennoch ständig kontakt. Ich muss auch sagen, dass er der erste Mensch in meinem Leben ist bei dem ich mich so extrem wohl fühle. Er entspannt mich so sehr, wenn ich neben ihm liege könnte die Welt unter gehen ich wäre glücklich. Wir sind auch sehr ehrlich zueinander. Egal was passiert, mit welchen anderen Frauen oder Männern wir zu tun haben, wir erzählen uns alles. Seit dem ich wieder in Europa bin sehen wir uns so einmal im Monat. Die Zeit die wir zusammen verbringen ist einfach nur wunderschön. So harmonisch, ich kann es gar nicht anders beschreiben. Was mich kränkt ist die Tatsache das wir nicht zusammen sein können. Mein Weg ist anders als seiner. Ich werde wieder in eine andere Stadt ziehen und mein Studium fortsetzen und er wird das selbe tun. Wir reden immer wieder darüber das wir auch leiden. Natürlich, ich weiß er hat andere Frauen und das schmerzt. Aber, wir wissen beide das diese Verbindung die wir haben, die ist etwas besonderes. Egal was passiert in meinem Leben, ich möchte später, egal ob ich einen anderen Mann heirate oder nicht, mit diesem Menschen in Verbindung bleiben.

    No votes yet.
    Please wait...
    • Vielen Dank nocheinmal für deine Worte:)

      No votes yet.
      Please wait...
  6. Ich bin vor ca. 8 Jahren meiner Dualseele begegnet und seit dieser Zeit ist nichts mehr wie es war!
    Mein Leben änderte sich komplett ( Krebserkrankung, Beendigung meiner Ehe )
    Diese ständigen Rückzüge meiner DS wenn es gefühlsmässig intensiver wird aber auch durch meine Erwartungen, die ich dann ab einem bestimmten Punkt wieder habe…
    Warum meldet er sich nicht??
    Warum ist ER noch immer in seiner Beziehung?? Merkt er denn nicht, das das ihn auch krank macht??
    Wann kommt er endlich??

    So und noch weiter… immer wieder!!

    Aber ich kann mich einfach nicht von ihm wenden, ich habe schon so vieles Versucht!
    Die Texte beschreiben ALLES, aber auch ALLES was ich die letzte Jahre durchlebt habe.
    Im Vergleich dazu war meine Krebserkrankung ein Klacks!

    ich wünsche mir so sehr, dass ich endlich VERTRAUEN kann und diese Sehnsucht umwandeln in einfach nur Liebe!

    Danke für die Texte!

    No votes yet.
    Please wait...
    • Liebe Mara! Das haut mich jetzt aber fast um: Unglaublich, dass Du sagst, gegenüber dem jetzigen Schmerz sei Deine Krebserkrankung ein Klacks gewesen! Ich mache das „Drama“ seit über 10 Jahren mit und habe mir so oft selbst gesagt: „Jetzt stell dich nicht so an! Du hast nur Liebeskummer, denke mal an all die Menschen, die richtig schlimm krank sind und kaum Hoffnung haben!“ Kein Mesch der dieses nicht selbst erlebt, kann verstehen oder gar nachvollziehen, welche Dimensionen dieser seelische Schmerz erreicht. So schön, dass wir uns hier austauschen und dadurch ein wenig halten und auffangen können!! DANKE!!

      No votes yet.
      Please wait...
  7. Liebe Erika, deine Zeilen sind Balsam für die Seelen, die strudeln im wilden Wasser der Dualseelen-Verbindungen. Dafür danke ich dir von Herzen!

    Ich bin seit 2.5 Jahren wieder mit meiner Dualseele auf unserem Weg. Mal zusammen und mal auseinander, aber immer im Wissen, wir gehören zusammen.

    Was mich aber immer wieder verwirrt ist die Frage: Wieviel fehlende Achtsamkeit, fehlende Loyalität und fehlende Integration in seinem Leben ist richtig hinzuehmen ohne sich selbst dabei zu verlieren. Dieses hin und her ….
    Denn auf der einen Seite heisst es …. geh um das alles zu durchbrechen, oder sag Stopp … und auf der anderen Seite heisst es … nimm was ist, lass einfach fliessen und wenn er sich zurücknimmt und nicht geben kann, ist das nunmal so. Erwarte nichts und setzt keine Bedingungen.
    Aber hat fehlende Achtsamkeit, Loyalität und ein zu mir stehen nicht einfach auch etwas mit Fairness zu tun … muss ich wirklich lernen dies einfach so hinzunehmen, weil nur so die Liebe im Fluss ist? Ihm geben und nichts erwarten ok …. aber bei aller liebe …. demütigend ist das im Lebensalltag dennoch … wie geht man damit um?

    Ich bin soweit das ich das nicht mehr tragen kann und vorallem nicht mehr tragen will … und er mir offen sagt, das er mir das nicht geben kann …) trotz meinem vertrauen und hinnahme, dass nichts so ist wie in einer anderen Beziehung und auch in einem absolut anderem Tempo) und über diese Offenheit von Ihm bin ich froh, den so kann ich gehen und meinen Weg nach vorne bestreiten.

    Wenn ich aber lese das ich dies einfach annehmen soll und den Zustand den er mir entgegenbringt akzeptieren soll, weil er nicht anderst kann (was ich wirklich verstehe, von ganzem Herzen) … kommt in mir die quälende frage; war es den falsch zu gehen?

    ich bin verwirrt ….
    und umarme dich lieb in den frühen morgen

    No votes yet.
    Please wait...
  8. Für den heutigen Jahreswechsel an meiner anderen Hälfte..der mit der Glaskugel aufen Kopf Lach…wir haben den hundertsten Kontaktabbruch und mir geht’s prima!! Kaum gebe ich mich so wie ich bin haut er ab!! Darf er, kann er,,von mir aus bis ins nächste Leben..ich lasse den kleinen Jungen ziehen und schaue mich nach netten Männern um☺️Ich fühle ihn nicht mehr, kein ziehen zu ihm hin kein vermissen nichts mehr!! Endlich!! Ich freue mich so sehr aufs neue Jahr denn dieses neue Jahr werde ich rocken so wie es mir gefällt!! Aber ja, natürlich ist er bei mir in meinem Herzen immer da!! Ich weiß dass ich all die Jahre abgespaltene Seelenanteile besaß die ich nicht mehr gefühlt habe und zurück gekehrt sind!! Selbst schon gedacht habe er ist der falsche..aber mal davon abgesehen..dass wichtigste für mich ist dass es mir prima geht und ich mich selbst in diesem DS Thema 2 Jahre verloren hatte! Damit ist Schluss, meine Welt hat mich wieder und ich weiß eins..NEVER anymore allone!!..happy new YEAR…und wenn der kleine Junge mal gewachsen ist darf er mich anrufen lach

    No votes yet.
    Please wait...
    • Bravo!!!! der Text könnte von mir sein… hab Ihm auch gesagt er solle mich doch endlich jetzt in Ruhe lassen… diese ewigen großen Versprechen wenn ich mich zurücknehme… ich will das 2015 nicht mehr so leben wie die letzten 2.5 Jahre… ich will leben und nach vorne schauen und genießen… ohne ihn, aber mit ihm im Herzen… und wenn unsere Zeit kommen „muss“, wird sie einfach da sein… aber ich werde nicht mehr darauf warten!

      No votes yet.
      Please wait...
  9. Ich dachte er wäre meine DS,,ich bin es selbst. Ich nenne ihn Türöffner. Seit ER in meinem Leben aufgetaucht ist hat sich so ziemlich alles geändert. Bis auf meine Ehe in der ich immer noch stecke. Ich würde sagen, ich überlasse Gott die Führung. Ich habe alles mit ihm durch, was hier geschrieben ist. Er ist auch immer noch da. Aber hinter mir. Ich habe einen neuen Mann kennen gelernt. Gelesen habe ich irgendwo, dass ein zweiter Dual / Türöffner kommt. Mm,,ich dachte wieder an Spiegelungen. Er hat genauso wie ich dieselben Interessen, aber er vernächlässigt sich. Lach,,,( an dem Punkt war ich damals auch als der ALTE Türöffner kam ) Doch ein Unterschied gibt es. Der neue behandelt mich mit Respekt, ist immer da, macht nicht zu und haut ab. Ich habe mich vom ersten Augenblick in ihn verliebt, was heißt verliebt, ich liebe ihn einfach. Wenn ich eine Entscheidung treffen würde, würde ich den neuen nehmen. Es war und ist der Himmel, und Bum, plötzlich ist ER der NEUE der erste Gedanke am morgen, und doch sind auch wieder DInge zwischen uns. Ich dachte eigentlich, so Nina, jetzt kannst endlich mal richtig durch starten ( was ich eh tue ),,habe den alten Los gelassen und Bum kommt der nächste?..Wann hört es denn endlich auf,, gar nicht?..Ich liebe diesen neuen Mann einfach, meine Emotionen wieder mal total durch gedreht sind, und mich gerade selbst auf kalten Entzug setze. Klappt nicht ganz, aber Liebe macht mich fertig, genießen?,,Geht nicht, ich hänge in einer Beziehung, egal wie sie aussieht. Trennen kann ich mich nicht, äußere Umstände lassen es nicht zu. Ich weiß eigentlich jetzt sehr genau, wohin mit mir. Mein Türöffner hat mir alles gezeigt was ich in mir vernachlässigt habe. Warum der NEUE? Ich habe das Gefühl ein Rollentausch findet statt. Ich bin der der jetzt klar sieht,,,und ER ist der der sich vernächlässigt,,,wir wandern, und wandern, hinter lassen Spuren. Liebe. Umarmungen, streuen uns irgendwo hin, zeigen uns gegenseitig wer wir sind. So siehts aus nicht? Dieses mit sich selbst Glücklich werden, also ich weiß ja, dass ich mich nur selbst Glücklich machen kann, und niemals glaube ich das Menschen alleine mit sich Glücklich sein können. Eine bestimmte Zeit ja, aber jemanden an seiner Seite zu haben, der einem ähnelt, die gleichen Interessen hat, ist wundervoll. Und doch weiß ich, dass der der gerade bei mir ist, brauche um konzentriert auf meinem Weg zu bleiben. Ich laß mich überraschen wenn Gott meint, es reicht. ..Oder reicht es nie?,,Und dass curiose ist, ich vermisse meinen alten Türöffner kein Stück mehr. Das Band ist da, aber es ist wie, ja,,dass muss Los lassen sein, und Gott sei Dank hats keine 10 Jahre gedauert. Nur etwas über 2, hat gereicht. Lach..bin ihm dankbar, für alles. Wenn ich zurück blicke, und er wäre nicht vorbei gekommen, würde ich warscheinlich immer noch hier sitzen, wüßte nichts mit mir an zufangen, obwohl alles in mir schon vorhanden war, lol,,wie simpel eigentlich 😀 kicher

    No votes yet.
    Please wait...
  10. Wow super wie du das alles beschreibst trifft alles genau auf mich zu was du sagst deine Worte helfen mir wirklich sehr alles jetzt ganz anderst zu sehen ich danke dir sehr 😉 lg Melanie

    No votes yet.
    Please wait...
    • 🙂

      No votes yet.
      Please wait...
  11. Mein „Türöffner“ half mir enorm, indem er mich darauf hinwies, dass die Dinge sind, wie ich sie sehe. Nach dem Motto: Wir erschaffen unser Leben durch unsere Gedanken.

    „Wenn du denkst, es ist schwierig, dann ist es auch schwierig“, sagte er. Seither denke ich nicht mehr, dass es schwierig sei – und die DS-Geschichte fühlt sich plötzlich so leicht an wie nie zuvor.

    „Wenn du denkst, du hast ein Karma, dann hast du auch eins“, sagte er. Seither denke ich/weiß ich, dass ich kein Karma habe. Sondern dass, selbst wenn eines da war oder wäre, sich dieses verabschiedet, weil es bei mir keinen Platz mehr hat.

    Und genau das geschieht. Ich habe lauter Erlebnisse, bei denen ich merke, dass sich innerlich und äußerlich Dinge verabscheiden, Glaubenssätze, Seelenanteile, die mir nicht gehören, Gefühle, die nicht meine sind und so weiter.

    Die Liebe zur DS wird klarer, freier. Sie ist immer noch so unglaublich tief und stark. Aber nicht mehr so lbelastend – und es wird täglich besser.

    Loslassen. Ja. Denn Duale ziehen sich sowieso magnetisch an. Darum muss man nichts festhalten. Heute morgen dachte ich auch: Mit seinem Magneten zieht er alles aus mir heraus, was nicht zu mir gehört. Und ich mache das auch bei ihm. Weil wir Loslasser aber so gebend sind, fängt das Rausgeziehe bei uns an. Je klarer wir werden, desto mehr kann auch der Gefühlsflüchter aus sich herauskommen.

    Kurzum: Seitdem ich diesen „cut“ gemacht habe mit Karma & Co., geht’s mit Siebenmeilenstiefeln voran.

    Ich habe abgespaltene Seelenanteile verloren, die ich suchen muss? Nein. Ich habe alle, die zu mir gehören, bei mir. Und ich habe keine fremden Anteile bei mir (Obwohl das vorher mit Sicherheit so war, aber dafür brauche ich kein Clearing, keine Rückführung oder sowas Langwieriges, sondern einfach anderes Denken!)
    Ich habe negative Glaubenssätze, die mich hindern? Nein. Und wenn einer kommt, dann lasse ich ihn los. Denn er soll ja nicht da sein.

    Es ist irgendwie irre, wie simpel das funktioniert.
    Obwohl es so komplex ist. Aber vielleicht ist es ja gerade das: Verstricktes, Kompelxes, Verkorkstes, Krankes einfach loszulassen, statt lange daran herumzubutzeln. Hab ich aber auch gemacht, mehr als 10 Jahre lang, das Rumfriemeln an Ahnenreihen und Karmagedüns und Akasha-Chronik, ich will’s nicht mehr hören. Das dauert alles zu lang, ist zu teuer und endlos. Ich will aber wieder leben (endlich), und zwar glücklich, in der Leichtigkeit und Liebe und so weiter. OHNE DS-Schmerz. Und das klappt. Hätt ich nie gedacht. Geht aber. „Dir geschehe, wie du glaubst“ und „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, sagte Jesus. Das ist das Wissen, die Erkenntnis, die Duale erfahren und weitertragen sollen. Das ist aber überhaupt das A&O jeder Beziehung. Das ist die bedingungslose Liebe.

    Mein Türöffner kam mit seinen Heil-Worten – und es geht alles viel schneller ins Glück als je zuvor. Und ich glaube, dass es eine Sache gibt, die man durch Denken NICHT verändern kann: Die Liebe. Aber es geht ja nur darum, das loszulassen, was weg will oder was uns nicht gut tut. Alles andere bleibt oder kommt sowieso. Wie zum Beispiel so ein Türöffner.

    Liebe Erika, Deine Texte sind wunderbar. Auch traurig. Ja, so fühlt es sich alles an, was wir Dualen Loslassen-Typen fühlen. Zäher als Honig. Die Anziehungskraft zwischen Dualen ist stärker als die zwischen Mond und Erde.

    No votes yet.
    Please wait...
  12. Hallooooooo 🙂
    Ich finde es alles ganz toll beschrieben.
    Bin auch gerade in so einer Situation. Habe ihn im Oktober durch meine beste Freundin kennengelernt…Naja, er kam um sich meinen PC an zu gucken. Er nahm meinen PC mit und ich scannte ihn da schon von oben bis unten, dachte mir aber noch nichts dabei. Als er dann meinen PC wieder brachte war es um mich geschehen. Und ich wusste nicht warum. Dachte das ich bescheuert bin, sowas kann nicht sein und wollte mir einreden das ich kein Teenie mehr bin sondern 45 Jahre. Doch das funktionierte nicht. Er ist beruflich 4 Wochen immer im Ausland und dann 2 Wochen wieder zu Hause. Und nach dem 2. treffen ging es los…. Er flog wieder ins Ausland und man hatte facebook um eventuell Kontakt zu haben, aber wie beschrieben kam nicht immer eine Reaktion. Ich fand es schrecklich, doch er wusste ja gar nicht was in mir vorging. (Oder doch?) Und wenn dann doch mal eine reaktion kam freute ich mich wie ein kleines Kind. Weihnachten sahen wir uns wieder. Ich machte Heilig Abend nach dem Besuch bei meiner Mutter noch auf dem Rückweg halt, um meine beste Freundin frohe Weihnachten zu wünschen. Später kam er auch, weil meine Freundin ihn fragte ob er auch vorbei kommen mag. Er war schon ziemlich angetrunken, doch suchte er andauernd Körperkontakt zu mir. (anstupsen, hand halten, oberschenkel klatschen.) Ich war total verwirrt, aber auch happy. Ich musste dann los, da es schon sehr spät war und meine Kinder die ich mit hatte waren schon total müde. Doch wäre natürlich noch gerne geblieben…Jaaaaa, dann war wieder lange Funkstille…Anfang Februar 2015 sahen wir uns wieder, da meine beste Freundin mit Familie umgezogen ist und als guter Freund von ihr half er natürlich auch mit. Ich habe mich in der Zeit abgefunden und nahm es hin und ich dachte das es nur eine spinnerei von mir war. Doch dann sah ich ihn und zack stand ich wieder neben der Spur. Ich war nervös, nasse Hände und brachte kaum ein Wort raus. Den Umzug haben wir gut gemeistert und komischer Weise ohne kaum Worte zu benutzen haben wir Hand in Hand gearbeitet. War schon ein krasses Gefühl. Dann flog er paar Tage später wieder und jaaa es kam wieder nichts ich schrieb ihn … doch er hat nicht zurück geschrieben. Selbst die Fragen die ich stellte…NIX….Ich dachte nur kann nicht sein ich werde bekloppt oder bin ich es schon??? Gut dann habe ich mich damit abgefunden und wollte ihn vergessen. Hatte auch alles wunderbar funktioniert….bis zum Tanz in den Mai 2015…Meine Freundin wollte das ich mit komme, doch ich hatte wie meist immer nicht so richtig Lust da ich auch kaputt vom arbeiten bin. Na letzendlich bin ich mitgefahren. Ich parkte mein Auto und wir stiegen aus. Ich bin drei Schritte gegangen und blieb dann schlagartig stehen, denn ich traute meinen Augen nicht. Direkt vor meinen Augen sah ich dann sein Autound was soll ich sagen….alles war wieder da und mein Herz fing wie blöd an zu schlagen. Ich sagte mir selber ok bleib cool und überspiele…. Wir gingen rein und ich musste erstmal gleich zum Tresen um mir einen Schnaps zu bestellen. Natürlich sah er uns und kam auf uns zu. er begrüßte mich und nahm mich in den arm und flüsterte …lange nicht mehr gesehen… Ja, ich habe den Abend einen getrunken und habe Party gemacht ohne auf ihn zu achten. Doch er kam immer wieder zwischendurch um entweder mit mir einen zu trinken, zu tanzen oder eine auchen zu gehen. Ich war wieder total verwirrt. Als Feierabend war sind meine Freundin und ich raus und überlegten wie wir nu zu ihr kommen, da ich ja nicht mehr fahren konnte. Aufeinmal hielt ein Wagen neben uns an und die Tür ging auf ….und ich dachte ich träume …da war er wieder und bot uns an zu fahren… Wir sind mit gefahren und unterwegs meinte meine Freundin ob wir noch was bei ihm trinken wollen, er fand das eine super Idee, also fuhren wir zu ihm. Meine Freundin war ca. ne halbe Stunde da und dann ging sie nach Hause ich bekam das irgendwie gar nicht so wirklich mit und ohne was zu sagen bin ich sitzen geblieben. Er hatte meine Freundin noch zur Tür begleitet. Als er wieder hoch kam ging alles ohne Worte sooo schnell. Wir kamen uns körerlich sehr nah und ich war nur noch wie in Trance. Ohne das wir viel geredet haben, waren wir bis Mittags wach. Wir haben es beide total genossen. Eine Stunde haben wir es dann doch noch geschafft zu dösen. Ich musste dann auch mal langsam wieder nach Hause, denn ich musste ja leider noch arbeiten. Er fuhr mich zum Auto und verabschiedeten uns ohne uns weiter zu verabreden. Dann war paar Tage wieder NIX. Dann schrieb ich ob wir reden möchten, da ich nu voll durcheinander war. Es kam es gibt nix zu reden, doch wir verabredeten uns am 6.5.2015 abends. Ich nahm den Abend eine Flasche Rotwein mit und als ich vor ihm stand musste ich mich so zusammen reißen das ich nicht umkippe. Er begrüßte mich auch mit einem Kuß und ich dachte primaaaa läuft. Zu meiner Überraschung hatte er eine Käseplatte gemacht . Ich hatte den Rotwein …passt oder??…. Der Abend und die Nacht war wieder traumhaft. Er musste nächsten Morgen früh raus, bot mir auch an das ich ausschlafen kann und wenn ich gehe das ich einfach die Tür hinter mir zu machen sollte. Doch das wollte ich nicht und bin mit ihm gemeinsam aufgestanden.Der Morgen verlief eher wortlos …wir trankten noch einen Kaffee zusammen und dann sind wir gemeinsam raus gegangen. Wir verabschiedeten uns und ich fuhr nach Hause. Und jaaaaa wieder Funkstille. Ich schrieb ihn Ende letzte Woche an um ihm zu sagen das ich frei habe wie es bei ihm aussieht. Unnnnd es kommt keine Antwort….. Ich habe sowas gefühlsmäßig noch nie erlebt dieses hoch und runter….man weiß nicht was man machen soll….Immer die Frage was denkt er, wie fühlt er…… soll ich lieber nicht mehr schreiben?? Ich habe ja normaler Weise ein Vorteil…dank Deines tollen Textes verstehe ich einiges…..was er ja nicht hat…. Trotzdem ist es hammer schwer das alles zu bewältigen. Da kommt automatisch dann mal die Frage ob man es nicht lieber sein lassen sollte….. So ist zwar ziemlich lang meine Geschichte doch ich weiß ich bin nicht alleine die so fühlt … das baut mich auf 🙂 LG

    No votes yet.
    Please wait...
  13. Ich habe alle Seiten gelesen und musste einfach nur schmunzeln.. 🙂 Es passt einfach alles, aber sowas von..

    Ich dachte nur, ziemlich lange, ich hätte ihn mir nicht herbeigewünscht – aber ich tat es doch, als Kind, Jugendliche, allerdings ohne zu wissen wen ich mir da wünsche und welche Rolle dieser Mensch in meinen Leben einnehmen wird.

    Dann kam er, für mich war sofort klar, er ist ein Teil von mir.. aber viele, sehr viele Jahre habe ich es geschafft mich nicht mit dem Thema Dual/Zwillingsseelen zu beschäftigen.. obwohl er ständig in meinen Gedanken herumschwirrte – eher noch war ich der Meinung, er hätte mich verhext.. 🙂

    Irgendwann war ich natürlich total angenervt und im Zuge dessen alles weggeschmissen, was mich an ihn erinnert.. Nun, so dachte ich, jetzt ist alles weg! Wie es aber darum ging zu erkennen, wer er ist, fielen mir Sachen in die Hände, die ich schon beim Entsorgen vergessen habe..es waren tatsächlich die Wesentlichen.

    I denk grad.. Mamma mia, wenn ich mich schon sooooo doof angestellt habe, wie wird er sich anstellen…

    Vielen Dank für Ihre Zeilen, ich finde mich definitiv wieder 🙂

    Ein schöner Gruß, Dalija

    No votes yet.
    Please wait...
  14. Ich finde den Text einfach wunderbar geschrieben., weil es einfach nur um die Liebe geht. Seit kennen meiner DS ist mein bisheriges Leben auf den Kopf gestellt. Fast nichts ist so geblieben, wie es mal war.
    Bin durch viele Hochs und Tiefs gegangen.
    Wir sehen uns mehrmals in der Woche dienstlich, privat haben wir uns auch getroffen, und immer blieb bei einem Treffen gefühlt die Zeit stehen. Bei jedem neuen Treffen erfuhr ich soviel über ihn und war gleichzeitig überrascht über viele Dinge, Gedanken usw. die gleich sind. Wie aus einem Holz geschnitzt.
    Die Texte hier halfen mir viel zu verstehen. DANKE !

    No votes yet.
    Please wait...
  15. Hallo liebe Erika, ich möchte dir heute meinen unendlichen Dank sagen und umarme dich als unbekannte Freundin und Ratgeberin.
    Ich habe am 17. September 2015 meine Dualseele kennen gelernt und ich wusste sofort, dass sie es ist. Ich habe mich vorher nie mit diesem Thema befasst, nicht einmal gewusst, dass es so etwas gibt. Es war einfach ein Gefühl, dass es mit uns etwas Besonderes, nie zuvor Erlebtes ist, auf beiden Seiten. Meine Dualseele hat eine esoterische Veranlagung, die er auch mit mir zusammen ausgelebt hat und die mich, glaub ich, auf den Weg gebracht hat. Es war aber nie die Rede von Dualseelenliebe, es ging eher in die Richtung Reiki, die mein Dual praktiziert hat bei mir und die mich in Sphären hat eintreten lassen, die ich zuvor nicht gekannt habe und die mich auch nicht interessiert haben. Das Thema der Dualseelenliebe war für mich wie eine Eingebung, ich weiß nicht warum, aber es war plötzlich da und seither beschäftige ich mich sehr intensiv damit und alles, was ich darüber bisher gelesen habe, passt 1:1 und zu 100% zu mir und zu meinem Dual. Wir hatten situationsbedingt zwei wundervolle Wochen zusammen und mussten uns dann trennen, weil wir etliche Kilometer entfernt wohnen. Seitdem haben wir uns nicht mehr gesehen, haben aber täglich Kontakt, manchmal mehr, manchmal weniger. Irgendwann habe ich gemerkt, dass sich mein Dual zurück zieht und mit meinen Emotionen nicht mehr umgehen konnte. Nach meinen bisherigen Kenntnissen bin ich jetzt der Geber (Herzmensch) und er der Nehmer (Verdränger), wobei es am Anfang anders herum war. Ich habe bis vor ein paar Tagen Höllenqualen gelitten und er wurde immer gleichgültiger, so kam es mir zumindestens vor. Ich weiß aber jetzt, dass es nicht so ist. Ich habe in meiner Verzweiflung im Internet gesucht, gelesen und studiert und habe dabei gelernt und zum großen Teil hat mir deine wundervolle Seite dabei sehr geholfen. Dass was über das Fühlen lernen geschrieben steht, habe ich seit ca. 1 Woche verinnerlicht und seitdem geht es mir wieder gut, sehr gut sogar. Ich vertraue auf diese einmalige Liebe und ich gebe, ohne eine Gegenleistung mehr zu erwarten, ich zeige meinem Dual täglich, dass ich ihn liebe, aber dass ich ihn nicht mehr brauche um meine Liebe leben zu können und ich merke immer mehr, wie er sich öffnet und mir entgegen kommt, auch wenn es noch oft Rückzug gibt. Aber dann habe ich ein Lächeln im Gesicht, keine Tränen mehr und ich bin unendlich glücklich, weil ich weiß, er ist trotzdem da und morgen ist es schon wieder anders.Ich hatte am Anfang immer Angst, dass wir unsere Liebe in dem Hier und Heute nicht leben können und meine Trennungsangst war enorm und hat mich an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. Jetzt weiß ich, dass wir eine Chance in diesem Leben haben, weil ich bin bereit meine Lernaufgaben zu erfüllen und ich weiß auch, dass ich mit meinem Weg mein Dual erreichen werde und er seine Lernaufgaben erfüllen wird, weil ich es ihm vorlebe. Es ist unglaublich, wie rasant sich alles entwickelt hat und wo ich eigentlich schon stehe, wenn ich lese, wie lange es manchmal dauern kann. Und dabei haben mir nur die Ratschläge von deiner und anderen ähnlichen Seiten geholfen. Ohne diese viele umfassende Lektüre zum Thema Dualseelenliebe wäre ich wahrscheinlich gegen die Wand gelaufen und hätte mich verloren in meiner Trauer und Verzweiflung. Noch einmal tausend Dank.Ich habe eigentlich nur zwei Fragen dazu an dich: Ist das alles gut so bis jetzt wie es ist, gehe ich den richtigen Weg? Habe wir eine Chance in diesem Leben unsere Liebe gemeinsam zu leben? Ich danke dir vielmals jetzt schon für deine Antwort und bleibe weiterhin treuer Leser deiner Veröffentlichungen, die mir immer wieder neue Kraft geben und die ich auch mit Interesse bei Facebook verfolge, da ich deine Seite abonniert habe. Viele liebe Grüße Simone

    No votes yet.
    Please wait...
  16. Super danke das hat mir sehr geholfen

    No votes yet.
    Please wait...
  17. Ich habe meine DS letztes Jahr im Urlaub kennengelernt, ein Deutscher, der Im Ausland lebt. Aber natürlich seit Ewigkeiten verheiratet mit Kindern. Wir hatten während meines Urlaubs eigentlich nur gute Gespräche und danach – er ist immer mal wieder in Deutschland – paar Telefonate, in denen wir mehr und mehr Gemeinsamkeiten festgestellt haben und beiderseits zu dem Schluss gekommen sind, es passt wie „A… und Eimer“ bzw. Yin und Yang. Er sagte selbst: „wir haben viel mehr gemeinsam, als Du denkst“ und er hätte mich zu spät kennengelernt.
    Wir haben uns auch dieses Jahr wiedergesehen und wieder war diese Magie da und Situationen, bei denen man denkt, das gibt’s doch gar nicht, so etwas habe ich noch nie erlebt. Ihm erzähle ich mehr als jedem anderen vor ihm und er hat sich mir gegenüber total geöffnet.
    Allerdings wollte er ganz zu Anfang nur eine Affäre mit mir, was ich aber nicht wollte. Bisschen näher sind wir uns zwar gekommen, aber dann standen mir meine Werte wieder im Weg und ich habe ihn verletzt und vertrieben. Aktuell haben wir keinen Kontakt.
    Ich denke aber, es musste wohl so sein: ich musste ihn verletzen, damit er wachsen kann, so wie auch er an meinen wunden Punkten gerührt hat.
    Er hat mich nach vier harten Jahren, in denen ich nur mit dem Rücken zur Wand stand, wieder ins Leben zurückgeholt (und ich habe begonnen, jetzt erst wieder intensiv zu leben, schließe neue Freundschaften, selektiere negative Menschen und Dinge/Umstände aus, arbeite an mir und meiner Selbstliebe). Ich habe ihn wieder an die vergessenen Träume erinnert.
    Unser „Fenster“, was letztes Jahr noch komplett verschlossen war, hat sich dieses Jahr etwas geöffnet. Jetzt habe ich es ja wieder verschlossen…
    Trotzdem ist er derjenige, der noch Seelenarbeit betreiben muss. Ich weiß allerdings nicht, ob er es annehmen wird. Ich wünsche es mir für ihn. Er ist ein toller Mann, vermittelt aber das Bild eines Kettenhundes, der sich selber in die Pfote beißt, um den Schmerz zu fühlen. Sollte er es erkennen, ist es ein langer Weg für ihn. Trotzdem muss ich an mich selbst denken, denn ich möchte im Hier und jetzt glücklich sein und nicht in ferner Zukunft. Das ist eine Herausforderung, wenn dieser Mensch/DS dauernd in Deinen Gedanken, Deinem Herzen ist und Du quasi komplett umhüllt bist von ‚was auch immer.
    Wir sehen uns sicher wieder!

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.