Nur Du

Für Dich…für Mich…für Uns…

Es gab da heute einen Moment
da hat es bei mir tief im Inneren Klick gemacht.
Dieser berühmte Gedankenblitz…
nein es waren Gefühlsblitze…ein reinigendes Gewitter.

Ich frage mich schon länger, was läuft falsch…
ich laufe wohl falsch, und zwar in die falsche Richtung.Ich bleibe jetzt einfach da stehen, wo ich bin,
drehe mich um…
und schau in auf Strecke die hinter mir liegt,
halte Ausschau ob da etwas auf mich zukommt…
oder ob ich eventuell ein paar Schritte zurück muss.
Sollte ich alleine dort stehen bleiben,
dann werde ich meinen Weg weitergehen.
Alles andere lasse ich im Moment ruhen…
einfach aus dem Grund,
weil mir nichts wichtiger ist,
als das Einsein…

© Erika Flickinger 2012

Und so gebe ich mich meinen Emotionen hin…
ohne Fragen…bedenkenlos…
lasse mich vertrauensvoll fallen in meine Gefühle…
in mich…in dich…in uns…ins Universum…
kampflos…ohne Widerstand…einfach fallen lassen…
bedingungslos…nur in Liebe und Vetrauen.

© Erika Flickinger 2012

Mich hinsetzen, in Gedanken fallen lassen, den Kopf voller Fragen,

aber mit einem Lächeln im Gesicht und nur einem Bild im Kopf, Du.

Ich muss nicht weit gehen um Dich zu sehen und zu spüren…

weil Du ja immer da bist…immer bei mir.

Wasauch immer ich Dir sagen möchte,

ich kann es tun…
welche Fragen ich auch habe…
immer bekomme ich Antworten in Form unserer Gefühle.
Wenn die Zweifel wieder nach mir greifen und die Traurigkeit…
Du nimmst sie mir schnell wieder…
schickst mir innere Ruhe und Kraft.
Ich hoffe, dass ich all dies auch für Dich sein kann.
Einfach nur Liebe…

© Erika Flickinger 2012

Ich schwimme einmal wieder in meinen Gefühlswellen…

drohe darin zu ertrinken,

da sie mich immer wieder überwältigen.

Diese Präsenz von Dir ist kaum noch zu ertragen,

wenn ich wüsste wie…ich glaube,

ich würde zumindest zeitweise daraus fliehen…

Luft holen…meine Seele tief durchatmen lassen…

und das nur, um mich erneut wieder kopfüber hineinzustürzen.
Ein endloser Kreislauf…mal sehen ob und wo er enden wird.

© Erika Flickinger 2012

Ein zarter Windstoss lässt die buntgefärbten Blätter
der alten Bäume um mich herum aufwirbeln und leise rascheln…
es hört sich an wie ein lockendes Flüstern…
und in jedem Rascheln höre ich deine Stimme…
in jedem Wogen der Zweige fühle ich dein Streicheln…
und in jedem Windhauch spüre ich die Verlockung…
ich spüre Dich so nahe bei mir.
Kein Wunder, dass ich den Herbst so sehr liebe.

© Erika Flickinger 2012

Ich fühle mich mit Dir wie eine Einheit…
eigentlich sind Worte überflüssig.
Die Gefühle sagen alles, was gesagt werden muss,
und das ist eigentlich NICHTS!

Wo sind Worte nötig, wenn das Gefühl alles übermittelt?

Wenn Gefühle tief in die Seele gehen und dort
die Antworten auf meine Fragen geben.

Ich formuliere im Kopf eine Frage,
die Antwort kommt umgehend als Gefühl zu mir, in mich.
Diese Wellen innerlich, die ich schon einmal beschrieben habe.

In der Nacht werde ich oft grundlos wach,
mit den verschiedensten Emotionen…
oder mitten im Tagesgeschehen, überfluten mich
die verschiedensten Gefühle.

Es gibt Momente da fühle ich mich grundlos glücklich…
aber manchmal auch niedergeschlagen…
Gefühle die zur aktuellen Situation gerade überhaupt nicht passen.

Inzwischen weiß ich…
Ich fühle Dich.
Einfach nur fühlen…vertrauen…zulassen…Lieben.
Ich weiß dass ist alles was wichtig ist…
Ich weiß aber auch…ich sage aus tiefster Seele dazu JA!

© Erika Flickinger 2012

 

Ich habe Seite für Seite beschrieben…in den Büchern meiner Leben.Ein neues Leben…

ein neues Buch…eine Enzyklopädie meiner Seele.

So viele Kapitel handeln von dir.

Viele Kapitel schrieb ich alleine…manche schrieben wir zusammen…

manches diktierte jeder für sich getrennt…das letzte schreiben wir gemeinsam.

In jedem Buch spielte ein Name eine Hauptrolle…
in jedem ein anderer…in jedem die gleichen Augen…
Deine Augen waren immer der rote Faden…
durch all die Geschichten die ich schrieb…tief in mir verankert.
Und so suchte ich unbewußt…
Leben für Leben…
im Blick des Gegenüber…
spürte nach, ob ich mich in den Augen spiegelte.Ich habe sie gefunden…nun warte ich geduldig…
bis auch Du in meinen Augen deinen Spiegel siehst.
© Erika Flickinger 2012

Heute Nacht hörte ich deine Stimme flüstern…

der Wind trug sie in sanften Wellen zu mir…

Sanft streichelten deine Worte an meinem Ohr…

sanftes Raunen „Ach mein Seelenteil, ich bin doch immer bei Dir“

© Erika Flickinger

Ich muss nur in die Stille gehen,

die Augen schließen und fühlen…

dann spüre ich deine Berührungen,

sehe deine liebevollen Blicke

und fühle deine Gegenwart.

Egal wo und wie weit weg Du bist,

oder wo ich bin…

Du bist trotzdem bei mir.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

3 Gedanken zu “Nur Du

  1. Wunderschön – vielen Dank.

    No votes yet.
    Please wait...
  2. So sei es, Danke.

    No votes yet.
    Please wait...
  3. “ Ich fühle mich mit dir wie eine Einheit…“
    Diese Worte von Dir, liebe Erika, haben mich im Herzen berührt!
    Das ist genau, was ich mit mein er telepathischen Seelenliebe ( darüber habe ich ja in meinem anderen Kommentar geschrieben) erlebe und empfinde.
    Es ist gut zu wissen, daß auch andere Menschen diese Seelenzustände erleben und man also doch nicht verrückt ist!
    Danke
    Anco

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.