Sich selbst sein

Sie ist in jedem Moment genau das, was Sie sein soll.

Sie muss sich nicht verändern, um spirituell zu leben.

Sie muss nicht frech, wild und wunderbar sein,

wenn Ihre Gefühle gerade auf Talfahrt sind.

Sie muss nicht das Beste aus sich herausholen,

denn Sie ist schon Ihr bestes Ich.

Indem Sie jeden Moment lebt,

wie Sie sich gerade fühlt,

kann Sie so sein,

wie Sie in Ihrem tiefsten Inneren ist.

Sie muss sich in nichts verbessern,

denn alles was gerade in Ihr ist, ist richtig für Sie.

Sie muss keine spirituellen Regeln befolgen,

um auf irgendeinen obskuren Aufstieg teilzunehmen,

denn Sie ist, wie Sie sein will,

spiritueller geht es nicht.

Sie muss keine Liebe in sich erwecken,

denn Sie ist das Leben und somit voller Liebe.

Jedoch nimmt Sie sich die Freiheit,

die Liebe so zu leben, wie es Ihr Ich will,

und lebt damit die Liebe in reinster Form,

ohne aufgesetztes Getue und Veränderungen

die nicht zu Ihr gehören, die nicht Sie sind.

Wozu sollte Sie sich ändern, an sich arbeiten,

sich optimieren, wo alles an Ihr ist, wie es sein soll,

indem Sie einfach nur sich selbst lebt.

Wieso soll Sie Glück nach außen strahlen,

wenn Sie gerade unglücklich ist.

Damit verbessert Sie sich und Ihr Leben nicht,

damit würde Sie in ein Leben der Lüge hineinleben.

Nein … Sie nimmt sich ganz frech …

wild … und wunderbar, diese Freiheit,

jeden Moment nur Sie selbst zu sein.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Krieger der Herzen – Die Herz-Kriegerin“)

Merken

Der Weg der Urfrau

Ihr Weg ist unendlich …

denn er ist ohne Suche,

Sie geht ihn vertrauensvoll,

und trägt ihn mit jedem Schritt

leise doch sichtbar ins Außen.

Während Sie ihn beschreitet,

offenbart er sich ihr

beständig aufs Neue.

Ihr Weg ist still …

ohne Fragen,

ohne Wissen wollen,

ohne Worte um etwas,

was keine Worte benötigt,

nur vom Fühlen nach innen,

findet Sie ihre Richtung.

Ihr Weg ist Ewigkeit …

denn er führt Sie nach Nirgendwo,

doch überall dahin wo ihr Zuhause ist,

ohne Frage nach dem Ankommen,

denn ihr Pfad lebt sich fortwährend,

indem Sie ihn geht, ins Leben hinein.

Ihr Weg ist die Intuition …

Sie lässt sich führen

fragt nicht nach dem Warum,

sondern nach dem Gefühl,

welches ihre Reise in ihr erweckt,

sucht keine unnötigen Erklärungen,

wie sollte Sie auch erklären,

was nur gefühlt in ihr lebt.

Wie sollte Sie die Wunder,

die einer in sich ruhenden Seele

auf ihrer Reise offenbar werden,

in Worten transportieren können.

Sie geht Dankbar ihren Weg …

mit offenem Herzen mit der Stille vereint,

denn Sie lauscht auf all dies Wunderbare,

was ihr die Ruhe der einsamen Pfade flüstert.

Sie bewegt sich mit innerem Frieden …

wissend dass alles was ihr begegnet

ihr vom Leben und der Liebe erzählt …

einer tiefen stillen Liebe zu allem was ist,

welche Sie mit jedem Schritt in Ihre Pfad prägt.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Magie der Urfrau“ bei Amazon)