Trauertexte

Im Raum der Liebe

Ich habe unsere Momente gesammelt,

sie liebevoll in der Seele verwahrt.

Bei jedem stillen Betrachten,

reihen sie sich zu Stunden,

welche in die Ewigkeit fließen.

Und dort im Raum der Liebe,

ziehen sie still ihre Runden,

durch mein Sein und Fühlen,

zeigend was hätte sein können,

doch nie seine Zeit erleben durfte,

weil nur noch Gefühltes da ist,

nichts mehr Greifbares und doch,

tanzen diese Momente in der Seele,

hin bis zum letzten Atemzug.

© Erika Flickinger

f5f1d4d3af40a5f46b591c1c731a88f0

Ein Atemzug des Universums

Ich war nur kurz da …

einen Flügelschlag der Zeit nur …

und doch lebe ich weiter …

in den Herzen derer,

die ich berühren dufte.

Ich war nur einen Moment bei euch …

einen Atemzug des Universums nur…

doch bleibt ein Teil von mir …

in jedem, der mein Herz berührte.

Ich war nur kurz da ….

und bleibe doch für immer …

in den Seelen derer

die meine Liebe noch immer spüren.

© Erika Flickinger

Die Brücke

Es gibt eine Brücke

zwischen dir und mir,

eine Verbindung,

die auch der Tod nicht trennt.

Es gibt einen geheimen Pfad,

mich zu fühlend zu sehen,

einen verborgenen Weg,

den Du in der Stille

deines Herzens findest.

Es gibt einen Ort in dir und mir,

an dem wir uns immer finden.

Fühle in dich und dein Herz,

dort bin ich unsterblich,

auf ewig verbunden mit dir.

Den die Brücke der Liebe,

reicht bis in die Unendlichkeit,

sie ist das geheiligte Band,

das uns für die Ewigkeit verbindet.

© Erika Flickinger

659f400eac9c1cefec5e784b41a4cb37

Losgelassen

Als ich ihn loslassen konnte …

diesen tiefen Schmerz des Verlustes …

als ich erkannte,

dass ich die Trauer nicht mehr brauche,

um fühlen zu können …

als die Sehnsucht sich veränderte,

vom Verlangen, hin zu einfach sein lassen …

als ich meinen Herzschlag in mir wiederfand,

und trotzdem den deinen noch fühlte …

da konnte ich dich gehen lassen …

in der Gewissheit,

dass dies was ich so sehr liebe,

immer in mir sein wird …

dass nichts was meine Seele so tief berührte,

verloren geht …

auch wenn unsere Wege nun,

bis zu unserem Widersehen,

in verschiedenen Welten verlaufen.

© Erika Flickinger

(Aus „Ich bin nur vorausgegangen“ bei Amazon und Kindel)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bq225oc7gmf

Vorausgegangen

Du wurdest die Stille,

zwischen meinen Worten,

zu unhörbaren Gefühlen,

zu dem Nichtfassbaren,

das mich für immer berührt.

Du warst meine Heimat,

und Teil meines Herzens.

Nun bist Du vorgegangen,

hinter den Schleier,

der alle Worte verschluckt,

der mir nur noch Sehnsucht lässt,

und ein Ahnen davon, wie es wird,

wenn sich der Schleier eines Tages

auch für mich zur Seite schiebt.

Bis dahin trage ich deine Sehnsüchte,

hinaus in die Welt, wissend,

Du wartest dort auf mich,

wo das Überschreiten der Grenze,

all die Sehnsucht in ein Wiedersehen wandelt.

© Erika Flickinger

(Aus „Ich bin nur vorausgegangen“ bei Amazon und Kindle)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein neues Buch „Ich bin nur vorausgegangen“ handelt von Texten der Trauer, und dem Verlust geliebter Seelen.

Wenn wir einen Menschen verlieren, weil er „hinübergeht“, dahin, wohin unser aller Weg führt, und man bleibt zurück, überfällt einem der Schmerz und die Trauer.

Es wird uns bewusst, dass auf jeden blühenden Sommer ein Herbst folgt, indem die Blüten welken und die Blätter im Wind dahinwehen. Nichts blüht für immer, und doch entwachsen jeder Wurzel neue Blüten, neue Hoffnungen und neues Glück.

Es bleibt der Trost, dass auch wir beständig auf diesem Weg wandeln, hin zu dem Ort, an dem wir jede Seele, die wir lieben, wieder umarmen dürfen. Es bleibt das Fühlen der geliebten Seele, die Verbundenheit über den Tod hinaus, denn die Liebe lebt ewig im Herzen.

„Wer deine Seele berühren konnte, wird ewig Teil deines Lebens bleiben“.

„Ich bin nur vorausgegangen“  bei Amazon und als Ebook bei  Kindl

Erika Flickinger

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

No votes yet.
Please wait...