Zitate/kurze Texte

Zwischen unendlich lieben

und nicht wiedergeliebt zu werden

ist so viel Raum für Sehnsucht und Hoffnung.

© Erika Flickinger

Wenn man dir Steine in den Weg legt,

nimm sie und baue dir einen wundervollen Steingarten daraus,

setze dich hinein, und entspanne.

© Erika Flickinger

In der Nacht treffen

sich unsere Gedanken bei den Sternen

und weben zarte Träume aus Gefühlen,

die bei Tageslicht wieder zu Staub zerfallen.

© Erika Flickinger

Manchmal vermisse ich

diese lebendige

Leichtigkeit jener Tage,

an denen ich mich

von dir geliebt fühlte…

© Erika Flickinger

Die tiefsten und schönsten Gefühle

von einst sind es,

die sich in den Narben unserer Seele

ein Zuhause suchen.

© Erika Flickinger

33932aa070cb853f6898e1083308f59a

Das Herz

radiert mit Vorliebe

die Schlussstriche weg,

die der Verstand

so gewissenhaft

gezogen hat.

© Erika Flickinger

Wenn die Sehnsucht sich in jede Zeile legt

und durch jedes Wort klingt,

ist sie auf der Suche nach dem Kapitel,

indem die Liebe sie umarmt.

© Erika Flickinger

Und manchmal

braucht es

einige Schritte

zurück

um den Weg

nach vorne

zu erkennen.

© Erika Flickinger

Sehnsuchtsentwöhnung …

gibt’s da was von Ratiopharm?

© Erika Flickinger

Wenn Du nicht weißt

wie Du dich entscheiden sollst,

dann wähle das was Du fühlst.

© Erika Flickinger

Wenn Gefühle in den Buchstaben träumen,

die Liebe sich in jeden Satz schmiegt,

in jeder Silbe Sehnsucht tanzt,

entstehen Worte für die Ewigkeit.

© Erika Flickinger

Fallen lassen können

mit der Gewissheit

aufgefangen zu werden,

das gibt der Liebe

erst ihre Tiefe.

© Erika Flickinger

Gefühle machen nicht vor schwierigen Umständen halt… sie kommen da an wo sie wollen.

© Erika Flickinger

Und manchen Menschen ist überhaupt nicht bewusst,
wie sehr sie dein Leben verändert haben,
und wie tief sie in deinem Herzen wohnen.

© Erika Flickinger

Ich habe gefunden was ich nie suchte,

und dann doch verloren

was ich immer finden wollte.

© Erika Flickinger

Wenn Du bemerkst,

dass das Leben an dir vorbeiläuft,

dann drehe dich um

und laufe ihm wieder entgegen.

© Erika Flickinger

Und dann merkst Du plötzlich,

Du hast zu sehr geliebt,

zu tief gefühlt,

und dabei dich verloren,

und dann Du suchst den Weg zu dir zurück.

© Erika Flickinger

Und dann stehst Du da,

schaust in den Sternenhimmel,

und fühlst dich so unsagbar klein,

und doch dem Universum so zugehörig.

© Erika Flickinger

Und wird man links liegen gelassen,

so ist das einfach nur ein sicheres Zeichen dafür,

jetzt wieder neue Wege finden und gehen zu können.

© Erika Flickinger

Am Abgrund

der Sehnsucht

stehen

und überlegen

ob man

einen Schritt

vor oder einen

zurück machen soll.

© Erika Flickinger

Und immer wenn Du glaubst

die Schmerzgrenze

der Sehnsucht erreicht zu haben,

zeigen dir deine Gefühle

wie viel Raum es noch zu füllen gibt.

© Erika Flickinger

Jedem Schmetterling

den ich sehe

hauche ich

sachte Grüße

an dich

auf die zarten Flügel,

er wird sie

als glitzernde Hoffnung

mit sich tragen.

© Erika Flickinger

Und wenn

meine Seele

müde ist,

lasse ich sie

von Musik umarmen…

dann geht’s wieder.

© Erika Flickinger

Auch Fehler bringen dir Weisheit,

denn jeder vermeintliche Fehler,

trägt schon die Lehre in sich.

© Erika Flickinger

Und

viele Worte

des Herzen

fließen nur auf Papier

um

Gefühle sichtbar zu machen.

© Erika Flickinger

Manchmal muss man sich zurückziehen

und die Augen eine Weile schließen,

um wieder ganz klar zu sehen.

© Erika Flickinger

Schweigen ist eine Sprache für sich,

nur wer miteinander verbunden,

ist verstehst sie richtig.

© Erika Flickinger

Bei den beliebten Katz und Mausspielchen,

kann sich am Ende die schüchterne Maus,

vielleicht in eine mutige Katze wandeln.

© Erika Flickinger

Nur ein Liebessong der durch eigenes Empfinden,

und mit Herzblut geschrieben wurde,

berührt Seelen und erobert die Herzen.

© Erika Flickinger

Wenn die Träume zweier Herzen

sich am Tag treffen

und Hand in Hand weiter gehen.

© Erika Flickinger

Gefühlschaos…

wenn die Welle der Sehnsucht dich überrollt,

in ihre Tiefen reißt,

wieder ausspuckt

und Du verwirrt an ihrem Strand erwachst.

© Erika Flickinger

Die Sehnsucht einfach fliegen lassen,

ihrer Intuition vertrauen,

und sie ihren Heimathafen alleine finden lassen.

© Erika Flickinger

Wenn dich Sprachlosigkeit erfasst,

weil alles wieder hoch kommt,

und Du nur noch am Rande

des Tränenmeeres läufst …

© Erika Flickinger

 

Und mancher Liebesstern

am Himmel,

wird vielleicht nur geboren,

um als Sternschnuppe

Hoffnung

in ein einsames Herz zu zaubern.

© Erika Flickinger

 

Vor Liebe

den Verstand

verlieren

und ihn

im Irrgarten

der Gefühle

nicht wieder finden.

© Erika Flickinger

 

Und irgendwann finden all deine unbeantworteten Fragen

ihre Antworten in einem anderen Herzen.

© Erika Flickinger

 

Und dann lässt Du jeweils

die Hand

der Wehmut

und der Hoffnung los

und kannst

mit zwei Händen

nach der Zukunft greifen.

© Erika Flickinger

 

 

Gerade über die welche ihren Weg nach eigenem Herzen,

doch mit Achtung vor anderen gehen,

wird am meisten gelästert und geschimpft.

© Erika Flickinger

 

 

Hinter dem Rücken anderer zu reden ist schlimm.

Noch schlimmer ist es solchem Gerede

einfach ungeprüft Glauben zu schenken.

© Erika Flickinger

 In deinen Tiefen bist Du Alles

Sonne und Mond

Liebe und Hass

Licht und Dunkelheit

Gebend und Fordernd

Es liegt an dir

all dies harmonisch zu vereinen.

© Erika Flickinger

 

Wenn nur

bei dem Gedanken

an diesen Menschen

kunterbunte Sterne

durch dein Herz tanzen.

© Erika Flickinger

 

Magie der Liebe … wenn Ferne sich so nah anfühlt.

© Erika Flickinger

 

 

Und im Laufe einer Liebe

nimmt das Herz

die Farben

der anderen Seele an.

© Erika Flickinger

 

Manche Worte

werden vielleicht einfach

nicht mehr miteinander gesprochen,

damit ein anderer sie finden

und dir ins Herz flüstern kann.

© Erika Flickinger

Irgendwann zählen wir die Schritte,

die wir aus Angst nicht gegangen sind,

und wundern uns,

wieso wir nie wirklich bei unseren Wünschen ankamen.

© Erika Flickinger

 

 

10 Gedanken zu “Zitate/kurze Texte

  1. Liebe Erika
    Du hast so viele schöne Gedanken auf die schönst mögliche Weise ausgedrückt. Ich bin fasziniert davon, wie Du Worte lebendig werden lässt.
    Alles Wunder-bare für Dich!
    Charlotte

  2. Liebe Erika,
    Nahrung für die Seele,
    Entspannen im Geist ,
    Ruhen im Herzen
    Wohlfühlen im Körper ,
    so spüre ich beim Lesen Deiner Zeilen und
    Anblick Deiner so einzigartigen Bilder.
    Danke dafür und
    Alles Liebe dazu
    Von mir für Dich
    Beate

  3. Liebe Erika,

    gerade diese Zeilen von dir:
    „Wenn Gefühle in den Buchstaben träumen,

    die Liebe sich in jeden Satz schmiegt,

    in jeder Silbe Sehnsucht tanzt,

    entstehen Worte für die Ewigkeit.“

    ….berühren mich doch zu tiefst.
    Schon immer habe ich mich mit der Schrift sehr viel besser ausdrücken können als mit meinem Mundwerk, was mir immer schon als überflüssig vorkam, könnten wir doch nur alle mit unseren Gefühlen reden!
    Mit der Schrift, sie schreibt Zeilen aus Gold, ist das möglich und ich danke dir denn ich weiß ganz besondere Zeilen haben ein Herz erreicht welches in meinem Leben derzeit eine besondere Rolle spielt.
    Ich habe an jenem Tage als ich sie schrieb die tiefste Sehnsucht empfunden diesem Menschen diese Zeilen zu widmen und hingegen jedem „Wie schreibe ich es nur?“ habe ich einfach auf mein Gefühl gehört und die besten und passensten Worte für diese Seele finden können!
    Sein Lächeln, dieses Licht, verrät jeden Tag das sie in seinem Herzen angekommen sind.
    Dies allein schon erfüllt mich mit unsagbarer Freude!

    In Liebe, Hoffnung, Sehnsucht
    schreibt mein Herz dir diese Zeilen!

    Danke für die deinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.