Liebe hält nicht

Liebe hält nicht,

sie lässt gehen,

will frei sein,

sich unbeschwert fühlen.

Und da ich nicht mehr frei

und unbeschwert fühle,

lasse ich frei,

lasse ich gehen,

damit auch ich wieder

Freiheit fühlen kann.

Denn ich liebe nicht nur dich,

ich liebe auch mich…liebe uns,

und kann nur tun was uns gut tut…

ich lasse los was mich beschwert.

Schau zu wie das Schwere

von der Leichtigkeit des Lassens

davon getragen sich auflösen darf.

Ich lasse gehen was ich liebe,

eben weil ich liebe…

mich … dich … uns.

Ein Herz das so frei gelassen geliebt wird,

darf im befreienden Flug fühlend entscheiden,

wo und ob es letztendlich landen mag.

© Erika Flickinger

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Liebe von Erika. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Ein Gedanke zu „Liebe hält nicht

  1. Es ist wahr. Nur, was wir frei lassen, hat überhaupt die Möglichkeit zu uns zurück zu kommen. Das zu verstehen mit dem Kopf ist nicht so schwierig – es *wirklich* zu verstehen, noch eine ganz andere Sache…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.