Die Umarmung

Manchmal wünscht man sich einfach nur Arme

die einem umfangen und festhalten,

den Kummer deiner Seele hin und her wiegen.

Arme die dir in deiner Schwäche Sicherheit geben,

dich sachte tragen und deinem Herzen Geborgenheit bieten.

Arme die sich dir und deinem Schmerz weit öffnen,

jenen Schmerz der so tief so verborgen sitzt,

dass Du ihn nur gemeinsam heilen kannst.

Arme die dich sanft aber stark umschließen,

dir das Gefühl geben Du darfst auch schwach sein,

denn da ist jemand der das Leben mit dir trägt.

Arme die dir ein wenig Last von den Schultern nehmen,

wenn Du ihnen wieder einmal zu viel aufgeladen hast.

Manchmal da braucht es nur zwei starke Arme,

die dich sanft halten und ohne Worte sagen,

lass dich vertrauensvoll in meine Umarmung fallen,

lass dich von meinem Herzschlag in den Schlaf singen,

denn hier bei mir bist Du geliebt und liebevoll geborgen.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.