Der Unterschied zwischen Zwillings und Dualseelen

Die Zwillingsseele ist für mich eine Seele, mit der wir lernen dürfen, mit der wir uns gemeinsame Ziele gesetzt haben, die wir in diesem Leben gemeinsam erreichen wollen.

Aber auch eine Seele, die sich bereit erklärt hat, mit Dir gemeinsam zu inkarnieren, damit Du bestimmte Dinge lernst und erfährst, die Du eben nur mit dieser Seele angehen kannst, weil die gemeinsamen früheren Erlebnisse euch dazu drängen oder weil ihr euch für dieses Leben einen Ausgleich vorgenommen habt, oder ganz einfach, dass ihr eine andere Art der Liebe fühlen dürft.

Vielleicht müsst ihr euch auch treffen, um einen Ausgleich zu Verletzungen oder Hilfen in einer früheren Existenz zu schaffen.

Manchmal kann eine Zwillingsseele auch einfach zu Dir kommen, um dein Herz für Gefühle oder eben Liebe zu öffnen.

Auch ist es möglich, dass man sich trifft, um einen gemeinsamen Dienst an der Menschheit zu vollbringen und viele Möglichkeiten mehr.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass man sich nun hier trifft, um nun endlich alte, ungute Verflechtungen aus alten Inkarnationen aufzulösen.

Und manchmal drängt es uns mehr zu der Zwillingsseele hin, weil unsere Seele genau spürt, dass hier eine Aufgabe wartet, die gelöst werden will, bevor wir den Weg zur Dualseele hin weitergehen.

Dieses Hindrängen zu diesem Menschen wird von vielen als die wahre Liebe gedeutet.

Viele Dreiecksgeschichten entstehen dadurch. Beziehungen, in denen wir uns zu zwei Menschen gleichzeitig hingezogen fühlen, und für beide Liebe spüren. Manchmal sind es auch die Art Beziehungen, aus denen wir uns nicht lösen können, obwohl wir das Gefühl haben, sie tun uns nicht gut.

Wir fühlen uns, aus welchen Gründen auch immer, unfähig, aus dieser Beziehung auszubrechen, weil gewisse Lernaufgaben noch nicht vollzogen wurden.

Unsere Seele kann uns solange in dieser Beziehung festhalten, bis wir in uns selbst die Aufgabe, die wir uns mit diesem Menschen vorgenommen haben, finden oder lösen können.

Genauso kann es bei dem anderen diesen Schritt geben und er löst sich plötzlich aus der Bindung.

Oder aber Du willst weitergehen, heraus aus dieser Beziehung, weil Du fühlst, dass der gemeinsame Weg beendet ist, doch der andere lässt nicht los, will Dich nicht verlassen oder verlassen werden, und hält an euch fest.

So oder so haben sich Zwillingsseelen verabredet, gemeinsam Dinge zu klären oder bestimmte Pläne auszuführen usw.

Und auch zu einer Zwillingsseele kannst Du eine sehr tiefe Verbundenheit und Liebe fühlen.

Was die Dualseele auch von einer Zwillingsseele unterscheidet, ist dieses tiefe Gefühl, angekommen zu sein, das Gefühl, endlich eins in sich selbst zu sein und auch das Fehlen jegliches Wollens.

Du weißt hier tief in deinem Inneren, so wie es jetzt ist, so ist es richtig.

© Erika Flickinger

(Aus „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“)

Dein Kampf gegen deine Dämonen

Der Mensch, welcher der eigene Held seines Lebens ist,

muss nicht kämpfen, aber er tut es,

wenn er sein Lebens-Ziel erreichen will,

wenn er wachsen und reifen möchte.

Er kämpft mit sich selbst, mit seinen Wünschen und Visionen,

er kämpft sich den Weg frei, durch Illusionen und Ziele,

die andere ihm auferlegt haben …

die ihm anerzogen wurden …

welche die Umwelt ihm aufdrängen will.

Dieser Mensch ist sich sehr bewusst,

dass wenn er nicht mit all seinen eigenen Waffen kämpft,

wenn sein Leben ihn dazu auffordert,

sondern sich dann auf die Führung anderer verlässt,

er den Kampf eines anderen für dessen Ego führt.

Er weiß, dass er selbst sein eigenes Leben im Stich lässt,

wenn er nicht für sich selbst antritt, wenn seine Intuition es ihm sagt.

Er nimm das Schwert seiner Wahrheit in die Hände,

steht zu dem, was seine Seele sucht

und kämpf sich frei von all jenen,

die sagen Kampf ist schlecht … ist böse …

ist ungerecht und unakzeptabel.

Er zeigt Jenen die vergessen, dass der schwerste Kampf,

der mit sich selbst ist, wie edel diese Art von Kampf sein kann.

Denn was weiß der andere denn schon davon,

in welchem Dilemma Du steckst,

wieviel Sehnsüchte, Wünsche, Liebe

aber auch dunkle Dämonen in deinem Inneren leben?

Du darfst das Schwert erheben und es führen.

Du darfst kämpfen, gegen all dies, was Ballast in deinem Leben ist.

Du darfst für deine Sehnsüchte einstehen,

und dich selbst zu deinen Lebenszielen vorkämpfen.

Und Du darfst mutig und aufrecht jenen gegenüberstehen,

die behaupten deine Visionen und Träume seien falsch.

Und dieser Mensch, der sich selbst achtet weiß,

dass Jener der ihm sagt, man kämpft niemals,

sich seinen eigenen Dämonen nie wirklich gestellt hat,

nie seinen ureigenen Weg selbst gesucht hat.

Sonst wüsste jener Mensch, dass der Kampf mit sich selbst,

der edelste Kampf im Leben sein kann.

Denn würde er das Wort Kampf nicht immer darauf beziehen,

dass man nur andere nicht angreift und verletzt,

selbst aber immer schön stillhält und fremde Schläge einsammelt,

dann wüsste er, dass man sich dabei selbst die größten Wunden zufügt,

weil man sich selbst in dem Moment einfach angreifen lässt.

Diese Menschen, die Dir predigen, man kämpft nicht,

machen dich damit kampfunfähig und richten ihre Waffe auf dich.

Ein Schwert der Worte, welches tiefer schneidet als jeder Dolch …

denn es untergräbt deine Selbstverantwortung und deine Achtung vor Dir selbst.

Diese Menschen fürchten Dich und deinen inneren Kampf,

weil sie wissen, dass Du auf deiner Heldenreise bist,

dich dabei mutig in deine eigene Dunkelheit begibst,

um dich deinen Dämonen in deinen eigenen Tiefen,

dem Kampf, um DEIN wahres Sein entgegenzustellen.

Einem Duell, welches aus deiner eigenen Dunkelheit heraus,

dass Licht deiner Seele in die Welt befreit

und alle die den wahren Kampf fürchten überstrahlt.

Du darfst kämpfen … weil nur Du

im Kampf mit deinen inneren Dämonen

dein inneres Licht befreien und zum Leuchten bringen kannst.

© Erika Flickinger

Merken

Merken

Merken

Merken

One More Light

Zum Gedenken an eine tiefe Seele.

Manche Seele leidet so tief und hat doch die Gabe Abertausenden ihre Botschaft zu übermitteln … Doch wen kümmert es … wer versteht es … wer sieht es … wer hört hin?

_________________________________________________________________________

Ein weiteres Licht

Ich hätte bleiben sollen, gab es Zeichen, die ich übersah

Kann ich dir helfen, dass deine Schmerzen aufhören?

Wir sahen Brillianz, als die Welt schlief

Es gibt Dinge, die können wir haben, jedoch nicht behalten

Wenn sie sagen

Wen kümmert es wenn ein weiteres Licht ausgeht?

In einem Himmel aus Millionen Sternen

Er flimmert, flimmert

Wen kümmert es wenn jemandes Zeit abläuft?

Wenn alles, was wir sind nur ein Moment ist

Wir sind schneller, schneller

Wen kümmert es wenn ein weiteres Licht ausgeht?

Nun, mich kümmert es

Die Erinnerungen reißen dir den Boden unter den Füßen weg

In der Küche, steht ein Stuhl den du nicht mehr brauchst

Du bist wütend, und das solltest du sein, denn es ist nicht gerecht

Nur weil du es nicht sehen kannst, heißt es nicht, dass es nicht da ist

Wenn sie sagen

Wen kümmert es wenn ein weiteres Licht ausgeht?

In einem Himmel aus Millionen Sternen

Er flimmert, flimmert

Wen kümmert es wenn jemandes Zeit abläuft?

Wenn alles, was wir sind nur ein Moment ist

Wir sind schneller, schneller

Wen kümmert es wenn ein weiteres Licht ausgeht?

Nun, mich kümmert es

Mich kümmert es

Wen kümmert es wenn ein weiteres Licht ausgeht?

In einem Himmel aus Millionen Sternen

Er flimmert, flimmert

Wen kümmert es wenn jemandes Zeit abläuft?

Wenn alles, was wir sind nur ein Moment ist

Wir sind schneller, schneller

Wen kümmert es wenn ein weiteres Licht ausgeht?

Nun, mich kümmert es

Nun, mich kümmert es

© Linkin Park

Wenn Du liebst

Weißt Du …

wenn Du liebst,

einen Zweiten so tief liebst,

dass er dein ganzes Sein ausfüllt

brauchst Du niemanden,

der Dir erklären möchte,

dass deine Liebe und dein Wollen

nur aus deinen inneren Ängsten wurzeln.

Du brauchst niemanden,

der dir immer und immer wieder erzählt,

das Jener, den Du so liebst,

nur dein Spiegel, deine Reflexion,

auf all dies, was in dir wohnt ist.

Du brauchst niemanden,

der dich in dein Inneres führen will,

denn den Weg dahin, in deine innerste Heimat,

deinen Weg kennst doch nur DU selbst.

Du brauchst keine Reise eines Helden

oder musst mutig auf eine innere Irrfahrt gehen,

die dich nur noch weiter von Dir wegführt,

weil es nicht deine Werte sind, die dich führen wollen.

Du brauchst kein Wissen aus zweiter Hand,

dass dieser Ratgeber oft in sich selbst nicht finden kann

und denkt, deine innere Weisheit,

deine Art zu lieben und zu leiden,

zu kennen und ändern zu müssen.

Denn, wenn dieser Zweite dich auch liebt,

finden eure Wege zur rechten Zeit zusammen.

Wenn dieses zweite Herz, in deinem Takt schlägt,

tragen Du und Er alles in euch selbst,

was es innerhalb dieser Liebe zu wissen gibt.

Wenn dieser andere Mensch dich liebt,

ist die Reise auf euren gemeinsamen Weg,

tief in euch beiden verankert.

Mehr braucht ihr nicht,

als euren Gefühlen zu vertrauen

und die Liebe einfach anzunehmen,

egal wie diese sich gerade zeigt,

denn Liebe hat unzählige Gesichter.

© Erika Flickinger

Merken

Die Kriegerin des Herzens

Weißt Du wie viele Kämpfe Sie ausgefochten?

Siehst Du, dass Ihr Kampfplatz Sie selbst ist?

Fühlst Du, was Sie alles in sich trägt?

Wie also kannst Du die Kriegerin verurteilen,

wenn Du nicht einen Moment

Ihres Lebens gefühlt hast?

Manche stören sich an dem Titel, den Sie sich gab.

Ist Sie denn nicht, die Kriegerin des Herzens,

indem Sie Ihre authentische Art in die Welt lebt,

indem Sie erkennt, dass jeder seine Arena in sich trägt,

und Sie sich vor jenen voller Ehrfurcht verneigt,

die den Kampf mit sich selbst nicht fürchten?

Denn sie alle, die das Schwert der Liebe führen,

fechten viele innere Kämpfe aus um,

ihre Dunkelheit in Licht zu wandeln,

und so bei jedem gewonnenen Kampf,

der Welt einen neuen Lichtstrahl schenken.

Sie alle führen das Schwert gegen sich selbst.

indem sie sich ihren Dämonen stellen,

und schweigend innere Kämpfe ausfechten,

um ihre persönlichen Schatten zu besiegen.

Um die Dunkelheit in sich, in Licht zu wandeln,

kämpfen sie für jeden, indem sie ihm vorleben,

sich seiner eigenen Finsternis zu stellen.

Sie verneigt sich vor der Vielfalt des Lebens,

während Sie sich beständig zum Licht hin verwandelt.

Sie trägt den Namen „Kriegerin des Herzens“ zu Recht,

denn Sie lebt dir vor aus dem Herzen zu leben,

und zu lieben und so sich selbst zu leben.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Krieger der Herzen – Die Herz-Kriegerin“)

Heute mal wieder zum Thema Dualseelen

Ich habe hier auf meinem Blog und in meinen Büchern schon vieles darübergeschrieben und wurde die letzte Zeit hier ruhiger zu dem Thema, weil manchmal einfach alles gesagt ist, was es zu sagen gibt.

Das Thema Dualseelen ist kein ewig gefüllter Brunnen, indem tagtäglich neues Wasser nachfließt und somit neue Informationen bereitstellt.

Deshalb bin ich auch oft sehr verwundert, wie viele neue Artikel und neue Thesen, Vorschläge und „Du musst dies und du musst das – Theorien“ immer wieder auftauchen.

Immer neue Wege werden angeboten, dich deiner Dualseele näher zu bringen, und anscheinend funktioniert keiner dieser „wohlgemeinten“ Du musst und Du sollst Anleitungen so wirklich. Wieso sonst müssten von den oftmals gleichen Autoren/Lehrern/Channelmedien und was noch alles für Bezeichnungen kursieren, immer wieder neue „Anleitungen“ veröffentlicht werden? Wieso soll man als Betroffener und somit auch meistens Leidender Mensch, immer wieder neue Wege gehen?

Wieso erzählt man dir immer wieder etwas anderes?

Und wieso wiedersprechen sich manche dieser Dauerschreiber selbst, während sie ihre Ratschläge immer wieder neu anpassen?

Weil nichts, was außerhalb deines oder jemanden anderes eigenen Weges liegt, funktionieren kann. Weiterlesen

Die Zeit …

Vielleicht es irrsinnig, vielleicht ist es auch weise,

die Allgegenwärtigkeit des Wissens, dass sie immer mitläuft,

und das dein Leben sie eh nicht überlebt,

vielleicht hat sie uns in Ihrem Zwang

und schenkt uns doch auch unsere Freiheit,

denn sie existiert im Grunde nicht

und ist doch allgegenwärtig und fesselt uns,

wo wir doch Freiheit leben möchten,

die Zeit.

Da wo wir herkommen,

gab es sie nicht,

hier wo wir hineingeboren,

bestimmt sie alles,

die Zeit.

Wir gehen anfangs im Takt mit ihr mit,

bis wir schneller werden wollen als sie,

in der Hoffnung, mehr und länger zu leben,

anstatt sie intensiv und fühlend zu verbringen,

doch ist sie uns beständig immer um eine Sekunde voraus,

die Zeit.

Wir verlieben oder verlieren uns innerhalb Sekunden,

um lebenslang zu leiden und zu lieben.

Wir wachen und schlafen in den Gezeiten der Stunden,

um die Lebenszeit zu überleben,

genießen manchmal Minuten als seien es Jahre,

um dann über die Spanne unserer Lebenszeit zu bereuen,

was wir in kurzen Augenblicken gefühlt und erfahren haben.

So ist allgegenwärtig, was es eigentlich nicht gibt,

und doch jedes Leben vom ersten bis zum letzten Atemzug bestimmt,

die Zeit.

Wir jagen am Ende, die von Menschen geschaffenen Sekunden,

um uns ihr nicht geschlagen zu geben,

rennen in unserem Spurt mit den verrinnenden Minuten

unbeachtet an all der Schönheit und Liebe vorbei,

jagen Geld und Erfolg, Ansehen und Außergewöhnlichkeit,

ohne zu erkennen, dass wir die schönsten Momente

zeitlos in den Ruhephasen am Wegesrand

und den Atemzügen der Liebe erleben.

Wir sind bestrebt und getrieben,

schöne Augenblicke im Kalender des Lebens,

und glückseliger Erlebnisse in dauerhaften Fotografien zu sammeln,

in denen rückblickend die Zaubermomente verblassen,

ohne zu erkennen,

dass die glücklichsten Momente in uns jeglichen Zeitraum überleben,

und vergessen dabei, einfach zeitlos zu lieben und zu leben,

bis wir unsere Seele wieder der Zeitlosigkeit übergeben.

© Erika Flickinger

Merken

Merken

Merken

Deine Wahrheit …

Was mir immer wieder auffällt ist, dass es immer mehr gibt, die auf den finanziell ertragreichen Zug der Esoterik aufspringen wollen, wunderschöne Texte schreiben, mit immer neu klingenden Worten, die aber immer nur eine Botschaft ins Unterbewusstsein ihrer Anhänger transportieren … „Ich kenne Deine Wahrheit und Mission in Deinem Leben“, … „Mich und meine Wahrheiten kannst Du erwerben“, oder „bei mir findest Du Erlösung von deinen Problemen, Du musst nur bereit sein meine Hilfe kaufen zu wollen und alles wird gut“.

Es werden wunderschöne Texte geschrieben, Videos gedreht, mit der Botschaft „Ich helfe Dir aus deinem Schmerz heraus“ … „Ich kenne den Weg in eine erfüllende Beziehung“ in denen auf die eigene Seite, Blog, YouTube Kanal verwiesen wo Du dann zu teuren Seminaren und Coachings hingewiesen wirst, mit der subtilen Botschaft „Kaufe mich, ich bin deine Erlösung“.

Bewusst wird hier durch die zu Herzen gehende Texte eine Zielgruppe angesprochen.

Eine Gruppe Menschen, die leiden und Hilfe suchen, die tief in ihrem Kummer feststecken und nach jedem Strohhalm suchen. Genau diese Menschen sind sehr anfällig für solche versteckte Dienstleistungen und für den der schreibt „wertvolle“ Leidende.

HIER WEITERLESEN