Dauerhaftes Kombiangebot

Hervorgehoben

Die große Analyse Dualseelenhoroskopvergleich mit einen Umfang von ca. zwischen 30 und 45 Seiten, je nach Anzahl der gemeinsamen Aspekte) und die schriftliche Analyse, »Wie geht es mit uns beiden weiter«, biete ich Dir in der Kombination für 99  Euro.
Die beiden Analysen ergänzen sich hervorragend.

Das Seelenpartner – Horoskop zeigt die Gründe auf, wieso man sich so zueinander verhält, wie man es gerade tut, es zeigt vergangene Leben, die Schwierigkeiten, die man miteinander hat, aber auch die Wunden, die man sich im Laufe verschiedener Leben zufügte.

Wieso zieht einem der andere so an und weshalb leidet man usw. usw.

Warum macht einer immer Rückzieher, oder wieso klammert einer so sehr?

Es beleuchtet und ergründet die Gefühle, das ehemals gemeinsam erlebte und die Handlungsweise beider im jetzigen Leben.

Auch gibt es klar Auskunft, ob es sich um eine Dualseele, eine Zwillingsseele oder einen karmischen Partner handelt, ob ein Zusammenkommen geplant ist und welche gemeinsamen Aufgaben man sich vorgenommen hat. Auch das WIESO man zusammentrifft oder weshalb man eine Beziehung eingehen wird, lässt sich oftmals ersehen.

Es gibt einen Einblick in verschiedene gemeinsame Leben, wie man lebte, in welcher Konstellation und besonders wie man zusammenlebte und vieles mehr. Auch zeigt es an, ob und wieso, der eine durch den anderen besonderes Leid erfuhr, sein Leben oder seine Freiheit verlor, oder, was in früheren Zeiten wichtig war, ob man nur zusammen war, um finanziell versorgt zu sein.

Auch erkennt man, wie man in dem Bereich des Glaubens (der vor Jahrhunderten sehr wichtig war) harmonierte oder eben nicht.

HIER WEITERLESEN

Merken

Merken

Stell dir die Liebe einmal anders vor

Stell dir einmal vor, man trifft sich, ist sich sympathisch und lernt sich zwanglos näher kennen, ohne irgendwelche Erwartungen, Regeln, oder dem sofortigen Nachforschen, ob es nun eine Seelenliebe ist- oder einfach eine zauberhafte Begegnung- oder es zu einfach einer Freundschaft wird.

Du kannst vorher nicht wissen, wie es sich entwickelt. Wenn Du neue Begegnungen aber unter dem Namen Dualseele analysierst, ist eine Begegnung meist vorab schon zum Scheitern verurteilt.

Stele dir einfach nur einmal vor, Du lernst einen Menschen kennen und gibst ihm und Dir, von Anfang an die Chance, zu dem zu wachsen, was es ist oder sein soll.

Du eröffnest dir/euch damit wundervolle Gelegenheiten, sich kennenzulernen, sich zu fühlen, sich anzunähern, tatsächlich näher zu kommen, und dabei eine Menge über dich selbst, den anderen und die Liebe allgemein zu erfahren.

Klingt dir das zu altbacken?

Oder klingt es dir zu utopisch?

Klingt es dir zu einfach?

Oder klingt es dir zu unwahrscheinlich, auf solch einem Weg, die Liebe kennenzulernen?

Oder klingt es dir schlichtweg, nach zu wenig Arbeit und Anstrengung, Leid und Schmerz?

Bei jedem Ja von dir zu den Fragen, und sei es nur ein Ja, erkennst Du, dass Du zu sehr auf dies achtest, was andere denken, dass es Liebe sei, Liebe, die zu dir passt, und zwar nur zu dir.

Bei nur einem Ja, zu den Fragen solltest Du dich fragen, wieso Du der Liebe keine Chance gibst und wieso Du denkst, wenn auch unbewusst, dass Du etwas tun musst, um die Liebe zu finden.

Bei nur einem Ja solltest Du darüber nachdenken, wieso Du Liebe nicht in Ihrer ursprünglichsten und reinsten Form, in dein Leben lassen möchtest, sondern sie als kompliziert, schmerzvoll und voller Leid ansiehst.

Stell dir einfach einmal vor, dass Du jeden Menschen so nimmst, wie er ist, und Du dich in einer neuen Begegnung so sein lässt, wie Du bist?

Viele Möglichkeiten würden sich auftun, viele interessante Begegnungen und viel Lernerfahrung über dich und deine Art zu lieben, wären die Belohnung.

Am Ende würdest Du vielleicht sogar erkennen dürfen, dass Seelenliebe, nichts mit Leid, Verzicht, unerträglichen Prozessstufen und Arbeit an dir selbst zu tun haben.

Ohne Erwartungen in eine neue Begegnung zu gehen, das ist es, was der Liebe den Weg ebnet um erkannt und gelebt zu werden.

Natürlich gibt es dabei auch Enttäuschungen, oder man geht wieder getrennter Wege. Aber nur so lernst Du viel über dich selbst, so wie Du wirklich bist und fühlst.

So erfährst Du auch, was Du in der Liebe und mit einen Partner gar nicht leben könntest.

Aber, so erkennst Du auch, dass Liebe sich keinen Zwang, keinerlei Regeln und keinen absurden Theorien unterwerfen lässt.

Du erweiterst deinen eigenen Erfahrungsschatz und lernst dich auf eine natürliche und deine ureigene Art selbst kennen.

Und vor allen Dingen, dein jeweiliges Gegenüber lernst dich so kennen und vielleicht lieben, wie DU wirklich bist. Es eröffnet euch dadurch eine Zukunft, in der keiner sich verstellen muss, in der natürlich und frei ohne Zwänge miteinander umgegangen wird. Und DU kannst dir sicher sein, dass derjenige, der sich zu dir hingezogen fühlt, DICH meint und nicht eine Kopie so vieler anderer. Dein Gegenüber hat meist keine Ahnung, was der Dualseelenweg, der Prozess usw. bedeuten.

Wenn jemand im normalen Leben auf dich zukommt, dann weil er dich wahrgenommen hat, so wie DU in diesem Moment warst.

Stell dir nun noch vor, so wie Du im Moment des Kennenlernens bist/warst, wäre es entscheidend für euch beide, zu erkennen, ob wirkliche tiefe Liebe gedeihen kann. Nur so und nicht wie andere denken, dass man sein sollte.

Und zu guter Letzt stelle dir noch vor, wie es wäre, wenn man dem Leben und den Seelen beider die Wahl lässt, ob eine gemeinsame Zukunft und Liebe gelebt werden kann.

In solch einer Beziehung kann sich dann Harmonie und Liebe wohlfühlen und gedeihen.

© Erika Flickinger

Stell dir vor-Dualseelen

Ankerpunkte

Lass deine Gefühle nicht dort ruhen,

wo Du deine Erinnerungen verfluchst.

Nimm sie mit, umarme sie, behalte sie bei Dir …

sie sind Zeugen glücklicher Zeiten,

sind dies, was Dich ausmacht und dein Bild von dir zeichnet.

Lass die Erinnerungen ruhen,

zwischen den Zeiten in dir, da Du glücklich warst.

Gewähre Ihnen den Platz in Dir, der ihnen gebührt,

als Ankerpunkte in einer fernen Zeit …

die dir rückwirkend zeigen,

wie tief zu fühlen Du fähig bist.

© Erika Flickinger

Piano, Dry Flowers, Antique, Atmospheric

Ich habe mich entschlossen, mein Buch „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen – alle Facetten mit astrologischen Aspekten“ nur noch hier auf meinem Blog, als PDF-Datei zum Downlaod herauszugeben.

Die neue Version bekommst Du unter dem Titel:

„Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“

 

 

 

Da ich seit Erscheinen des Buches, die meisten astrologischen Aspekte auf meinen Blogs veröffentlicht habe und die wenigen fehlenden noch folgen werden, möchte ich das Buch ohne den astrologischen Anhang hier als E-Book und als PDF-Datei anbieten.

Ihr findet in dem Buch einige andere Sichtweisen zu dem Thema Dualseelen.

Ich möchte mit dem Buch auf die Gefahren hinweisen, wenn man sich in dieser Art der Liebe verliert, wenn die Ungeduld und die Sehnsucht nach diesem einen Menschen Überhand nehmen und man alle möglichen Wege sucht und geht, um diesem Menschen nahezukommen. Dies ist kein Buch das dir erklären wird, wie Du schneller mit deiner Dualseele in eine Beziehung gehen kannst, oder dir Anleitungen zu Wegen zu ihm hin gibt. Mir persönlich ist es wichtig, deutlich, wenn nicht gar eindringlich aufzuzeigen, was dir die diversen, kursierenden Theorien wirklich bringen können und wo sie dich in deiner persönlichen Entwicklung aufhalten, ja, dich sogar weiter von deiner Dualseele entfernen. Ich möchte zeigen, dass man bei vielen dieser Theorien vielleicht nur den Kontakt zu sich selbst verliert und somit auch den Kontakt zu seiner Dualseele. All die Licht und Liebe Theorien, die Anleitungen zum Loslassen und bedingungslosen Lieben, was bringen sie dir wirklich? Wenn Du bereit bist, auch einmal andere Sichtweisen einzunehmen und zu hinterfragen, ob sie für dich stimmig sind, kannst hier vielleicht auch Antworten finden, ob er überhaupt deine Dualseele ist, oder ob Du nur einen Traum verfolgst. Vielleicht findest du hier auch den Weg zu dir selbst zurück und den klaren Blick, zu erkennen was diese Liebe dir zeigen will und was davon gelebt werden kann.

Einige der darin veröffentlichten Texte findet ihr auch in kürzerer Form auf meinem Blog wieder.

Das Buch fasst all die Themen, über die ich schon geschrieben habe zusammen und gibt dir so ein breites Spektrum neuer Sichtweisen zu dem Thema Dualseele.

Die entsprechenden Aspekte zu dem Buch passend, findest Du unter

sowie unter

Auf diesen Seiten werde ich im Laufe der Zeit noch andere, relevante Aspekte und Beiträge zum Thema Dualseelen und die Astrologie veröffentlichen.

Zum Download der PDF-Datei gelangst Du über folgenden Button

 

 

 

Solltet Ihr Fragen haben oder einen Beratungstermin mit mir vereinbaren wollen, so meldet euch unter der Emailadresse

dualseelen.beratung@hotmail.com

Oder unter Handy: 0179-4262431

Sowie Festnetz: 06331-7263179

Anrufe bitte nur zu meinen Geschäftszeiten

Das Ziel der Vollkommenheit im Bereich der Dualseelenliebe

Wir vergöttern die Vollkommenheit, weil wir sie nicht erreichen können; wir würden sie verwerfen, wenn wir sie hätten. Das Vollkommene ist unmenschlich, denn das Menschliche ist unvollkommen.

Fernando Pessoa (1888-1935)

Als ich dieses Zitat gelesen habe, wurde mir klar, dass in wenigen Worten, die ganze Problematik der Dualseelenszene beschreibt.

Man sagt uns, nur mit der Dualseele seien wir vollkommen!

Wir vergöttern die Vollkommenheit, weil wir sie nicht erreichen können!

Was man nicht erreichen kann, will man oftmals unbedingt haben. So folgt man mindestens einigen der angeblich wirksamen Taktiken, in der Hoffnung zu erreichen, was man sich so sehr wünscht.

Würde man aber den geliebten Menschen bekommen, wäre es gut möglich, dass man ihn so, wie er ist, gar nicht will, weil man ahnt/fühlt, es würde eigentlich gar nicht passen.

Weil man dann erkennt, die Vollkommenheit, die man angestrebt hat, ist beim anderen so weit entfernt, wie die Milchstraße von deinem Fenster aus gesehen.

Von allen möglichen Seiten wird einem heute beschrieben und erklärt, dass man an sich selbst arbeiten muss, um vom geliebten Menschen gesehen, erkannt, angenommen und geliebt werden kann.

Besonders Frauen erklärt man gerne, wie Vollkommenheit sein sollte!

Mit Vorliebe schiebt man diesen Part übrigens Frauen zu. Schaut euch einmal in der Dualseelenszene um, schaut euch die Anhänger dieser Dualseelenliebegrößen einmal an, größtenteils Frauen.

Es gibt auch einige Experten, die ihre Texte speziell auf Frauen ausgerichtet haben.

Wenn Frau Ihre männlichen und weiblichen inneren Anteile ausgeglichen hat, dann funktioniert es auch mit dem Mann.

Wieso auch immer, ich mag hier gar nicht darüber nachdenken und analysieren, sind Frauen begehrte Klienten (Opfer), solcher Redner, Ratgeber und Kundtuenden.

Ich möchte und werde hier keine Namen nennen. Jeder der sich ein wenig mit der Dualseelenszene bekannt gemacht hat, weiß, wo hier die bekanntesten Experten zu finden sind.

Schaut euch einmal die Kommentare an, schaut euch einmal an, wer es ist, der auf die Kritiker in den Kommentaren losgeht.

Schaut euch einmal an, von welcher Seite die meisten positiven Kommentare und Bewertungen dieser Experten kommen und ihr versteht, was ich meine.

Aber wieder zum eigentlichen Thema zurück:

VOLLKOMMENHEIT soll unter anderem angestrebt werden.

HIER WEITERLESEN

Reicht es im Vertrauen zu bleiben, damit der von dir begehrte Mensch zu dir findet?

Heute möchte ich euch einen Auszug von einer Seite, die ich im Internet gesehen habe, zeigen, der zeitgleich einmal wieder ein Beispiel ist, welcher Unsinn zu dem Thema Seelenliebe verbreitet wird.

„Dein Dualseelenpartner geht dir nicht verloren – auch wenn er sich sträubt…
Je schneller DU ins Vertrauen kommst, dass diese Liebe IST und durch nichts erschüttert oder zerstört werden kann, wird er `dir folgen´ und sich und sein Leben klären…
Er wird sich auf diese Liebe einlassen können, wenn DU darauf vertraust – denn nur so kann auch er ins Vertrauen finden…“

*Fundstück aus dem Internet

Stalking lässt grüßen

Was ich hier so schlimm finde, sind genau fünf Worte:

„Auch wenn er sich sträubt“

Wie schlimm klingt das denn?

Das geht schon fast in Richtung Stalken.

So auf die Art, wenn ich lange genug dranbleibe, wird er irgendwann weich werden. Oder man könnte auch so sagen, „Wenn ich lange genug an ihm festhalte, wird er irgendwann mürbe und gibt auf indem er sich ergibt.“

Wo bitte bleibt bei solchen Aussagen denn die Liebe?

Meine Erfahrung sagt mir deutlich, Du kannst noch so sehr ins Vertrauen gehen, wenn dein Gegenüber nicht will, dann will er einfach nicht.

HIER WEITERLESEN

Man ist nie auf besondere Gefühle vorbereitet.
 
Sie treffen einem innerhalb eines Wimpernschlags Zeit.
 
Ein Atemzug und die Welt ist eine andere.
 
Du atmest sie ein und fühlst,
 
wie alles Schwere von dir abfällt.
 
Sie erfüllen dich mit einem Zauber,
 
durch den Du urplötzlich erkennst,
 
wie schön, bunt und leicht die Welt sein kann.
 
Es gibt ihn für jeden, diesen magischen Augenblick,
 
in dem plötzlich die Liebe (wieder) erwacht.
 
© Erika Flickinger

Soll ich Bedingungslosigkeit leben?

Soll ich Bedingungslosigkeit leben?

Wir sind keine Heiligen, keine aufgestiegenen Meister, keine Götter, wir sind Menschen, die auf ihrer langen Reise hier zu Besuch sind, weil sich hier die Möglichkeiten für uns bieten, uns weiterzuentwickeln und unsere Seele zur Vollendung zu führen.

Schon von daher ist eine Bedingungslosigkeit nicht gegeben. Deine Seele will sich entwickeln, will Fortschritte machen, dies setzt die Bedingung voraus, dass Du jetzt hier bist, es setzt voraus, dass Du diese Wege gehst, welche Du dir vor der Inkarnation vorgenommen hast. Es erfordert, dass Du auf Menschen triffst, die dein Inneres anstoßen, erwecken, lieben und auch verletzen.

An jeder Gefühlsregung, die Du hier in diesem Leben erfährst, wirst Du auch wachsen.

Du siehst, Du kommst schon mit einigen Bedingungen hierher.

Bedingungslose Liebe, wird kaum zu leben sein. Besonders wenn es um eine Seelenliebe geht und tiefe Gefühle in dir erwachen.

Du wirst hoffen und wünschen. Dies ist auch gut so, wie sonst kannst Du selbst herausfinden, was Du von dieser Liebe halten sollst, wieso Du so tief fühlst, wieso Du so leicht verletzbar bist und wieso es manchmal so viel Hin und Her zwischen euch gibt.

Bedingungslos lieben würde auch bedeuten, dass der andere dich verletzen kann, ohne dass Du ihm deine Verletzungen zeigen darfst, ohne dass Du den Kummer fühlen kannst, aber auch, dass Du seine Gründe nicht erfährst, wieso und weshalb er sich so verhält.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)