Dauerhaftes Kombiangebot

Hervorgehoben

Die große Analyse Dualseelenhoroskopvergleich mit einen Umfang von ca. zwischen 30 und 45 Seiten, je nach Anzahl der gemeinsamen Aspekte) und die schriftliche Analyse, »Wie geht es mit uns beiden weiter«, biete ich Dir in der Kombination für 99  Euro.
Die beiden Analysen ergänzen sich hervorragend.

Das Seelenpartner – Horoskop zeigt die Gründe auf, wieso man sich so zueinander verhält, wie man es gerade tut, es zeigt vergangene Leben, die Schwierigkeiten, die man miteinander hat, aber auch die Wunden, die man sich im Laufe verschiedener Leben zufügte.

Wieso zieht einem der andere so an und weshalb leidet man usw. usw.

Warum macht einer immer Rückzieher, oder wieso klammert einer so sehr?

Es beleuchtet und ergründet die Gefühle, das ehemals gemeinsam erlebte und die Handlungsweise beider im jetzigen Leben.

Auch gibt es klar Auskunft, ob es sich um eine Dualseele, eine Zwillingsseele oder einen karmischen Partner handelt, ob ein Zusammenkommen geplant ist und welche gemeinsamen Aufgaben man sich vorgenommen hat. Auch das WIESO man zusammentrifft oder weshalb man eine Beziehung eingehen wird, lässt sich oftmals ersehen.

Es gibt einen Einblick in verschiedene gemeinsame Leben, wie man lebte, in welcher Konstellation und besonders wie man zusammenlebte und vieles mehr. Auch zeigt es an, ob und wieso, der eine durch den anderen besonderes Leid erfuhr, sein Leben oder seine Freiheit verlor, oder, was in früheren Zeiten wichtig war, ob man nur zusammen war, um finanziell versorgt zu sein.

Auch erkennt man, wie man in dem Bereich des Glaubens (der vor Jahrhunderten sehr wichtig war) harmonierte oder eben nicht.

HIER WEITERLESEN

Merken

Merken

Energetische Bänder

Dieses Gefühl, dass der andere immer bei dir ist, es ist real und nicht wegzudiskutieren.

Allerdings finde ich es nicht richtig, zu behaupten, dass wir nur die Dualseele fühlen können.

Wir sind mit vielen Menschen energetisch verbunden

Zu jedem Menschen, für den wir Gefühle irgendeiner Art haben, knüpfen wir ein genetisches Band. Ein unsichtbares, nur fühlbares Band.
Was kaum einer bedenkt, ist, dass auch andere Menschen, die Gefühle für uns persönlich haben, ein solches Band zu uns knüpfen können.

Auch diese können wir fühlen.

Mit jeder Seele, mit der wir einen tieferen Kontakt hatten, entsteht solch ein Band. Besonders bei Beziehungen, bei denen eine Körperliche Nähe entstand, sind diese Bänder sehr stabil- und deutlich fühlbar.

Mit jeder Seele, mit der wir einen tieferen Kontakt hatten, entsteht solch ein Band.
Besonders bei Beziehungen, bei denen eine körperliche Nähe entstand, sind diese Bänder sehr stabil.

Ob und wie diese Bänder sich auflösen liegt nicht nur an dir!

Manche dieser Bänder lösen sich im Laufe der Zeit einfach auf. Dann wenn man keinerlei Kontakt mehr zueinander hat, man nicht mehr an den anderen denkt, oder eben beide bewusst getrennte Wege gehen.

Einige dieser Bänder bleiben bei uns, obwohl wir diese nicht mehr wollen, weil die Seele am anderen Ende des Bandes dich nicht loslassen kann. Wieso auch, es gibt die unterschiedlichsten Gründe dafür.

Jedoch sehe ich es so, dass dies zwischen Seelen geschieht, die ihre gemeinsame Aufgabe noch nicht wirklich aufgelöst haben. Derjenige, der noch etwas erfahren darf, hängt fest, lässt nicht los, solange, bis er verinnerlicht hat, was es für ihn zu erfahren gibt.

Und sehr oft gibt es für den, der denkt er habe losgelassen, auch noch eine Lektion zu lernen, und sei es nur die, den anderen ganz für sich zu lassen und ihm keinerlei Energie mehr zu schenken.

HIER WEITERLESEN

Perfekt unperfekt

Du kannst einen Menschen nicht an dich binden, indem Du alles tust, was Du glaubst tun zu müssen, um ihm zu gefallen, um für ihn perfekt zu sein.

Wenn ein Mensch von dir fordert, anders zu werden, damit er dir einen Platz in seinem Leben gibt, dann solltest Du überlegen, ob dieser Preis nicht zu teuer ist.

Jemand der dich liebt, wird nicht fordern, dass Du so wirst, wie es seinen Idealen entspricht.

Hier kannst Du fast sicher sein, dass er nicht dich liebt, sondern dass er nur das an dir sieht, was er glaubt zu seinem Wohlbefinden, verformen und verbiegen zu können.

Dieser Mensch sieht mit den Augen und dem Verstand, aber er sieht dich nicht mit dem Herzen.

Ein Mensch, der dich liebt, tut dies, weil er alles an dir mag, weil er deine angeblichen Mängel, als liebenswerte Eigenschaften erkennt, die dich zu dem Menschen machen, den seine Gefühle gewählt haben.

Du solltest dir darüber bewusst sein, dass, wenn Du einmal anfängst, dich bewusst zu verändern, weil Du glaubst, dass Du ihm/ihr nur dann gefallen kannst, dann ist gewiss keine Liebe im Spiel.

Liebe sieht deine Seele, dein Herz, deine Gefühle.

HIER WEITERLESEN

Portaltage und die Seelenliebe

Haben die sogenannten Portaltage Einfluss auf die Seelenliebe?

Meiner Ansicht nach Nein.

Angeblich sollen diese Tage, den Energiefluss zwischen dir und dem geliebten Menschen verstärken, ihn noch deutlicher und näher fühlen lassen und er sich noch stärker in deinen Gedanken und Gefühlen zeigen.

Es heißt, dass man (und hier angeblich besonders die Frauen einmal wieder) an solchen Portaltagen, gefühlsmäßig wieder an den Anfang zurückfallen würde, alle bisherigen Bemühungen, den anderen zu verdrängen, sich an Portaltagen, in Nichts auflösen können und man wieder zu einem einzigen Schmerz zusammenfällt.

Das klingt grausam und unmenschlich.

Ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die an diese Portaltage glauben, die ja unter anderem, anhand des Mayakalenders berechnet werden.

Hierzu möchte ich sagen, ich habe ein sehr reges Interesse an den Mayas und daran wie diese lebten. Ich bin fasziniert von vielem, was diese Kultur ausmacht, wie ich auch von vielen anderen Kulturen fasziniert bin.

Jedoch glaube ich nicht, dass Kalendersysteme der Mayas zu dienten, von denen es ja verschiedene gibt, dir zeigen zu wollen, wann Du wieder in die Gefahr gerätst, dich im Schmerz zu verlieren. Gewiss wollten die Mayas nicht, dass man Ihre Systeme auf diese Wiese entfremdet. Genaugenommen kann heute niemand mehr wirklich erklären, wozu diese Kalender dienten.

HIER WEITERLESEN

Neptun im Quadrat, Konjunktion oder Opposition um Mars des anderen

Hier betet der Neptun den Mars auf unrealistische Weise an. Mars war in vergangenen Leben oft zur Stelle, um Neptun aus den verschiedensten, manchmal auch gefährlichen Situationen, zu erretten, in welche Neptun sich durch seine unrealistischen Träume hineinmanövriert hatte.

Neptun war ein Lebenskünstler und wickelte andere mit seinen seltsamen Plänen um den Finger. Wenn den anderen dann bewusstwurde, dass Neptun ein Lügengebäude um sich aufgebaut hatte und auf Kosten anderer durchs Leben tanzte, geriet er in Gefahr, aus der zumeist der Mars ihn befreite.

In diesem Leben nun wird Neptun diese Rolle unbewusst wieder übernehmen, sobald Mars in sein Leben tritt.

Durch die Erinnerungen von früher vergöttert er den Mars noch immer als seinen persönlichen Krieger in schimmernder Rüstung.

HIER WEITERLESEN

Diese Welt braucht . . .

Die Welt braucht nicht noch mehr Märtyrer,

Lichtanbeter – Mantras- und Ohmenverteiler.

Die Welt braucht Menschen,

die authentisch zu sich selbst stehen,

und doch viele Träume und Visionen hegen,

die sie voller Energie ins Leben tragen.

Diese Welt braucht Seelen,

welche dir vorleben, wie schön es ist,

sich nicht zu verbiegen, nur um zu gefallen.

Sie braucht Menschen, die jenen Mut haben,

sich zu zeigen und laut hinweisen, darauf,

wo es mangelt, und krankt …

wo Widersprüche gefeiert und Wahrheit ignoriert wird.

Menschen, die Sehen, fühlen und einfach tun.

Persönlichkeiten, die da anpacken,

wo andere nur leere abgedroschene Floskeln

und Unmengen leuchtender Wünsche schicken.

Die mutigen, tatkräftigen, handelnden

und authentischen Menschen sind es,

die vorleben, wie man Veränderungen bewirkt.

Nicht jene, die im stillen Kämmerlein,

regenbogenbunte Floskeln und Herzchen

im Übermaß per Internet in die Welt werfen.

Unsere Welt braucht nicht abertausende Gebete,

die um gute Schwingung betteln, um zu retten,

was Menschen so leichtsinnig zerstörten.

Auch nicht jene, die positive Vibrations verteilend,

immer neue „heilende“ Portalöffnungen verkünden..

Die Welt braucht tief in ihr geerdete Menschen,

welche erkennen, wo es nottut zu handeln,

wo eine stützende Hand Heilung spendet,

ein tiefgehendes ehrliches Gespräch Mut gibt,

innerhalb dessen man nicht mit

„Alles wird gut“ in Licht und Liebe abgespeist,

sondern ernstgenommen und aufgefangen wird.

Diese Welt braucht die sehenden Macher,

die achtsamen und doch klardenkenden Handelnden …

die wachen Visionäre und realistischen Träumer,

die ihren Worten Taten folgen lassen.

Nein, diese Welt braucht nicht noch mehr

kunderbunt pulsierende Herzfrequenzen …

utopische Energiearbeit …

erleuchtete Stufen in die nächste Ebene …

obskure Meistertitel, die aus dem Nichts sprießen …

Segensbringer, die nur Reden und schreiben

und vor jeder Aktion scheuen,

die Bewegung, Mut und Handlung fordert.

Diese Erde braucht keine Lichtprediger,

die andere leichtfertig auf  (Irr)Wege führen,

die sie selbst meist nie betreten und erkundet haben.

Unsere Welt braucht Lichtarbeiter,

die fühlend und handelnd,

durch ihre eigene Taten leuchten,

die direkt und mutig, beim Namen nennen,

wo es auf der Erde und bei den Menschen krankt.

Sie braucht einzig hier verwurzelte Seelen,

die nicht in höhere Sphären abheben,

um rätselhafte immer neue Herztüren zu öffnen.

Sie braucht erdverbundene Energien,

offene Augen … mitfühlende Denker,

die ehrliche und daher heilende Worte sprechen.

Es benötigt fühlende Herzen und tatkräftige Hände,

die da schaffen und verändern, wo andere nur reden.

Seelen, die dir Licht und Offenbarung schenken,

während sie dir all dies sichtbar machen,

was andere mit Licht und Gebeten überdecken …

indem sie durch ihre gelebten Taten ermuntern,

anzupacken, wo Hilfe und Beistand wahre Rettung ist.

So leben sie dir vor, was achtsames Leben bedeutet.

© Erika Flickinger

Dunkelschön . . .

Von einer tiefgefühlten Liebe

bleibt oft nur die Sehnsucht,

dieses leere Gefühl

das so vieles hätte sein können

und niemals war.

Sehnsucht treibt dich

auf die ewige Suche,

wieso das Ende

vor dem Anfang kam.

Sie schenkt dir

die unsterbliche Frage,

wieso deine Liebe

nur in deiner Einsamkeit

ihr Echo fand.

Sehnsucht ist eine

dunkelschöne Pflanze

die ihre Wurzeln,

einer unsterblichen Liebe,

unendlich tief gefühlt.

in das grenzenlose Meer

deiner Träume webt.

© Erika Flickinger

 

 

Das ewige Warten auf den Seelenpartner

Du musst nicht ständig warten, dass er den Weg zu dir findet.

Dies bietet dir keinerlei Wachstum, der doch in so einer Liebe reichlich vorhanden ist.

Lebe einfach dein Leben weiter. Stillstand ist genau dies, was solch eine Liebe nicht fordert, sondern deine Weiterentwicklung ist hier gefragt.

Wer nur stillsteht und Tag um Tag wartet, dass der andere sich auf einem zubewegt, der verschleudert seine wertvolle Lebenszeit.

Für mich gibt es eine unumstößliche Tatsache, in Bezug auf die Seelenliebe:

„Was zusammengehört, wird zusammenfinden.“

Doch ist man es meist selbst, der sich dabei im Wege steht. Die Unfähigkeit, alles laufen zu lassen, wie es laufen soll, blockiert den natürlichen Verlauf zwischen beiden.

Der Glaube an die eine Seelenliebe, beinhaltet auch den Glauben daran, dass wir schon öfter gelebt und geliebt haben. Das eine geht nicht ohne das andere.

Man ist innerhalb vieler Leben, immer wieder aufeinandergetroffen, sich immer nähergekommen, um sich dann wieder zu trennen und sich weiterzuentwickeln.

Im Grunde hatte man keine Wahl, als den Dingen ihren Lauf zu lassen.

Gerade hier gab es viele schmerzliche Lektionen, welche die Seele lehren konnten zu Vertrauen, dass alles seine Richtigkeit hat, was zwischen beiden geschieht oder eben nicht geschieht.

HIER WEITERLESEN

Heilender Kanal

Ihr ist sehr bewusst, dass nur wer

Einfühlungsvermögen …

Empathie …

die Kraft, sich selbst zurückzustellen …

und das Wissen, dass jede Seele

anders ist und reagiert

und einen eigenen Lebensweg geht,

zu einem Kanal der Heilung werden kann.

Nur jene, die akzeptieren,

dass eine Energie oder ein Wissen

durch sie fließt und sie nur weiterleiten,

was für andereheilend wirkt, haben ihre Mission verstanden.

Durch Jene, die fühlend geben

ohne sich selbst dabei, als den Heilenden zu sehen,

fließt reine und heilende Energie.

Jene jedoch,

die das wertvolle Geschenk,

für andere ein Kanal der Heilung zu sein,

als etwas Sehen, dass sie über andere erhebt,

die sie sich dabei einer Gruppe zuordnen,

die selten und unverstanden,

nur geben und niemals empfangen darf,

sind es, die der Heilung am meisten bedürfen.

HIER WEITERLESEN