Spontane Telefonaktion

Die Termine für heute und morgen sind alle vergeben.

Heute und morgen biete ich euch eine spontane Telefonaktion an.
Natürlich auch zu vergünstigtem Preis.
Heute den 07.05.2022 von 13 bis 15 Uhr, und morgen Sonntag den 08.05.2022 in der Zeit von 12 – 14 Uhr, vergebe ich jeweils 15 oder 30 Minuten-Termine.
Ich vergebe die Termine nach Bestellung über den Shop, dort ist auch Überweisung möglich.

Ich freue mich auf euren Anruf, den ihr über den SHOP buchen könnt

So viele ungelebte Tage

Es gab Tage, da war er verzweifelt.

Sie sah ihn wieder nicht!

Es gab Tage, da ging es ihm gut,

denn sie brauchte ihn!

Es gab eine Vielzahl Tage,

an denen er unbeschreiblich gelitten hat,

da sie wieder, ohne ihn, ihrer Wege ging!

Es gab sehr viele Tage,

da litt er und wartete auf Nachricht,

die doch niemals kam, ebenso wenig,

wie die Liebe von ihr zu ihm!

Und wie es ihn schmerzte, wenn Sie mit anderen lachte,

fröhlich war, Nähe genoss und strahlte,

und wie es ihn zu vernichten drohte,

sie im Beisein des anderen Mannes zu sehen!

Aber man sagte ihm,

sie sei seine große Liebe, all dies müsse geschehen,

damit er in die Selbstliebe finde.

Es gab sehr viele Tage, da sagte man ihm,

es ist richtig, wie sie dich behandelt,

denn sie zeigt dir, die Selbstliebe,

in dem Spiegel, den sie vor sich trägt,

und er glaubte wieder und sah nur auf sich,

wo er ändern, verformen,

sich selbst unkenntlich machen könne!

Man gab ihm beständig die Botschaften …

liebe dich selbst und sie wird dich lieben können.

Kümmere dich um dein Inneres Kind,

und sie wird dich lieben können.

Gehe den Weg des Prozesses,

und Sie wird dich an dessen Ende lieben können.

Und er glaubte wieder und wieder und wieder.

So ging er weiter den ewigen Weg der Suche danach,

sich selbst zu lieben, und fand ihn doch nie.

Und man sagte ihm wieder,

sie zieht sich zurück, trotz der starken Gefühle für dich,

so lange bis Du verstanden und verinnerlicht hast,

was Du alles ändern musst …

an Dir … in Dir … mit dir alleine.

Nein, nicht mit IHR,

es geht sie nichts an, sie ist nur dein Spiegel,

hinter dem ihre Liebe wartete, bis Du genügend

an dir geformt und verändert hast!

Es dauerte unzählig viele Tage,

bis er begriff, dass sie ihn nicht liebte,

dass man ihm Ratschläge gab,

die ihn festhielten im Leiden, im Schmerz,

in der Trauer und den Tränen,

in der Wut und der Angst,

sie letztendlich doch zu verlieren.

Und dann nach unzähligen Tagen

leuchtete eine neue Wahrheit in seinem Inneren auf,

dass die Liebe, die für ihn richtig war,

ihm kein Leiden, keinen Schmerz,

kein „Du bist falsch so wie Du gerade bist“ vorhält,

sondern ihn annimmt, wie er ist,

um mit ihm in eine gemeinsame Reife zu wachsen.

Es ließ viel seiner Lebenszeit hinter sich,

bis ihm bewusst wurde, er steht auf Abruf,

für eine Seele, die nie ihn gemeint hatte,

eine Seele, die sich selbst liebte,

wenn sie seine Gefühle ignoriert und

ihn getreulich auf Distanz hielt.

In dem Moment erschloss sich ihm glasklar,

dass Liebe für ihn vielleicht ein anderes Gesicht,

eine andere Gestalt haben würde.

Es zeigte sich ihm zweifelsfrei,

dass er nur ein Rädchen im Getriebe

einer Maschinerie war, die einen Glauben lehrte,

der zumindest ihn in ein unbeschreibliches,

Hoffen … Bangen … Leiden … Trauern,

jedoch weit von sich selbst weggeführt hatte.

Zaghaft machte er sich auf den Weg

in eine neue Art der Selbstliebe,

„der Achtung vor sich selbst“.

Endlich, tief im Inneren spürt er,

dies ist sein Weg, ohne Leiden,

Schmerz und vergeblicher Hoffnung.

Jedoch mit der Gewissheit,

dass die Liebe auf seinem neu entdeckten Weg,

für ihn in voller Pracht erblühen würde.

Hier an diesem Punkt, auf seinem ureigenen Weg,

erkannte er sie endlich, die Liebe zu sich selbst!

© Erika Flickinger

Nein,

Du bist keine Kriegerin der Herzen,

wenn Du nach deinen

*friedvollen Entspannungsübungen*

das Verletzende und Verurteilende

Schwert der Worte aus der Ecke holst,

um es auf Menschen zu richten,

die andere Überzeugungen leben als Du.

Die Kriegerin der Herzen kämpft nicht darum,

die einzige Wahrheit zu besitzen,

sie schwingt ihr Schwert nicht gegen andere,

nur um das eigene Ego zu bestätigen.

Ihr Schwert besteht nicht aus Angriff,

Verletzungen,

Bloßstellungen,

nicht aus Kampf,

Sieg oder Niederlage.

Das Schwert der Kriegerin der Herzen,

ist die Liebe, die in Ihr atmet …

Liebe jedoch verletzt nicht absichtlich.

Erst wenn Du dies verstehst,

näherst Du dich der Weisheit der erwachten Frau.

© Erika Flickinger

Weil die Liebe einfach ist!

 Ja, zu lieben, ist das Höchste aller Ziele,

das menschlichste und lohnendste Ziel

deines kurzen Lebens.

Jedoch, die Liebe selbst ist es,

die in ein Leben hineinfindet.

Nein, sie lässt sich von dir

nicht überreden …

überzeugen …

erziehen …

erzwingen …

nicht erlernen oder gar umerziehen.

Sie fügt sich in keine Norm ein,

die wie in der Schule

gelehrt und studiert wird.

Und manchmal

da zieht sie sich enttäuscht zurück,

weil Sie nicht erkannt,

nicht gewollt,

nicht glänzend genug ist.

Weil dir der Name,

der Mensch,

das liebende Herz,

welche dir bestimmt sind,

nicht gefällt,

weil dein Ego glaubt,

wissender zu sein als dies,

was Du doch am meisten ersehnst.

DIE LIEBE!

Jede Liebe,

hat ihre eigenen Farben,

ihr eigenes Gewand.

Die Liebe, zeigt sich pur,

so wie sie ist,

nicht so, wie Du denkst,

dass diese zu sein hat.

Weißt Du,

sehr oft, da zieht sie traurig weiter,

weil sie dir offensichtlich nicht genügt,

da sie in einem anderen Herzen schlägt,

als jenes, welches Du erwählt hast.

Die Liebe fügt sich keinem Prozess,

keiner Entwicklung,

sie ordnet sich keinen Regeln unter.

Sie geht, da wo man fordert,

wie sie sich zu zeigen hat,

einfach weiter Ihrer Wege.

Die Liebe ist es, die wählt,

ob sie dich ihrer für würdig hält,

nicht Du entscheidest.

Die Liebe ist es … die wählt,

welche Seelen zusammenfinden.

Die Liebe legt dir die Gefühle ins Herz,

die in dir ihr Zuhause leben wollen,

nicht Du bist es der wählt,

es ist die Liebe,

die dich für würdig hält ihr zu begegnen.

Die Liebe lehrt dich die Wahrheit,

dass nur wirklich weise ist,

wer auf die leise Sprache seiner Seele lauscht,

nicht auf das laute Fordern seines Egos.

Weil die LIEBE einfach ist!

© Erika Flickinger

Ahnin der Zukunft

Sie ist stark …

kraft Ihrer Ahnen, die neben ihr gehen.

Sie hat Rückgrat …

dank Ihrer Ahnen, die hinter ihr stehen.

Sie blickt klar geradeaus …

derweil Sie den Spuren der Ahnen folgt.

Ihr ist bewusst, da wo Sie heute steht

haben Ihre Ahnen den Weg bereitet.

Was also sollte Sie fürchten,

da ihr alle wichtigen Talente …

Charaktereigenschaften …

Sehnsüchte …

Gefühle …

Liebe …

von den Vorfahren mitgegeben wurden.

Wovor sollte Sie sich ängstigen,

da Sie jeden Moment den Halt und Schutz

all derer fühlt, die Ihr in der Vergangenheit

den Weg in die Zukunft bereitet haben.

Wie sollte Sie anders sein, als Sie ist,

wenn Sie sich mit den Energien

all jener, die vor ihr waren, verbindet.

Unendlich viele wandelten auf Ihre Ahnentafel,

und ein jeder hat, vor Urzeiten,

eine Prise seiner Gaben, in Ihr zukünftiges Leben gehaucht.

Welchen Weg sollte Sie gehen, außer diesem,

den Ihre Seelenfamilie einst ging,

der ihr seit Anbeginn voller Liebe vorgeprägt

und für in die Zukunft vorbereitet wurde?

Wie könnte Sie Ihre Ahnen missachten,

welche einst all dies ertrugen,

in dem tief verwurzelten Wissen,

dass in Jahrhunderten die Spuren Ihres Wirkens,

mit neuem Leben erfüllt werden,

um die Sehnsüchte, die Gefühle, die Liebe und Ziele

Ihrer Seelenfamilie neu erweckt ins Leben zu tragen.

Voller Liebe, Hingabe und Achtung

vor all den Seelen, die vor Ihr waren,

ist Sie sich jeden Moment der Gnade bewusst,

dass Ihre Ahnen Ihr Leben einst ermöglicht haben.

Und so geht Sie Ihre Schritte behutsam

auf den Seelenwegen einer uralten Verbundenheit …

wohlwissend, dass Sie einst eine Ahnin sein wird.

© Erika Flickinger

Seelenliebe . . .

Egal

wo Du bist …

wer Du bist …

wie Du bist …

ich suche dich nicht

denn … ich trage dich in mir.

Seelenliebe

will nichts …

fordert nichts …

drängt zu nichts …

sie ist einfach …

wir tragen uns …

einer den anderen in sich.

Seelenliebe kennt keine Zeit …

Sie ist einfach …

fühlend … liebend … wissend

der andere ist da draußen …

und doch bei mir … in mir … neben mir.

Seelenliebe wird getragen von der Gewissheit …

dass alles richtig ist, wie es gerade ist …

sie trägt das Vertrauen in sich …

dass zusammen findet, was zusammen gehört …

Egal …

wo der andere ist ….

wer er ist …

wie er ist …

Seelenliebe sucht nicht …

denn sie atmet und liebt … in beider Seele!

© Erika Flickinger