Sehnsucht

Es gibt immer diese Tage, da spüre ich dich sehr nahe.
Genau dann fühle ich aber auch wie sehr Du mir fehlst.
Hauchzart kann ich deine Berührungen spüren…
manchmal deine Emotionen…
manchmal höre ich dich ganz leise meinen Namen flüstern.
Aber dann gibt es auch diese Tage,
da spüre ich, dass Du mir/uns noch nicht richtig vertraust,
oder denkst…ich würde Dir nicht vertrauen.
Dann ergreift mich eine tiefe Traurigkeit,
denn wieso sollte ich Dir/Uns nicht vertrauen?
Und eine meiner dringendsten Fragen ist,
wie kann ich Dir mein Vertrauen übermitteln?
Es gibt keinen Menschen dem ich mehr vertrauen könnte als Dir…
denn wie kann ich einem Teil von mir Selbst nicht mein Vertrauen schenken?
Ich hoffe auf den Tag da dieser Knoten sich löst.

© Erika Flickinger 2012

Und einmal wieder wünsche ich mir die Nacht herbei…

um auf die Reise zu uns zu gehen.

Ich liebe die einsamen nächtlichen Stunden.
Wenn ich tief in mich fühle…spüre ich deine Berührung…
höre deine Worte flüstern…
tiefe Wellen der Liebe und Verbundenheit durchströmen mich.
Ja…in dieser Zeit bin ich frei von allen Ängsten und Beschränkungen.
Irgendwann und ich fühle es nicht allzu fern…
kann ich all diese Freiheit mit in den Tag nehmen.

© Erika Flickinger 2012

 

Mit einem Schmetterling schicke meine Gedanken und Sehnsüchte zu Dir…
Horche wenn dir einer begegnet,

ob im Traum, in der Phatasie, oder direkt…
hörst Du was er dir alles zuflüstert?

Er wird sich wohl erst sachte auf deiner Hand niederlassen,

wenn Du es bedingungslos annehmen willst.

© Erika Flickinger 2012

Oftmals, wenn ich wieder meinen Gedanken nachhänge,

und sich Traurigkeit langsam in Richtung meines Herzen schleicht…

fliegt wieder einmal ein Schmetterling dicht an mir vorbei…

zieht seine federleichten Runden um mich…

und lässt ein frohes Herz in mir zurück…

denn…ich erkenne ihn als Zeichen.I

© Erika Flickinger 2012

Ich war in unserer Zauberwelt voll wundervoller Gefühle.

Dort erwartest Du mich fast jede Nacht.

Dein Atem hauchte mir Liebesworte zu

und deine Augen streichelten alle Sehnsüchte weg.

Arm in Arm tanzen wir über transparentzarte Sternenwege,

umhüllt von Musik die nur fühlbar ist,

und unsere Blicke erzählte von einer Liebe die seit Äonen währt.

Ja, ich liebe die Nacht und meine Seelenreisen 🙂

 © Erika Flickinger 2012

Wie einen leichten Lufthauch fühle ich federleicht deine Gedanken bei mir.

Eine Gänsehaut zeigt mir dein gedankliches Streicheln…

Du läßt mich nicht los.

Und schon wieder muss ich das Vergessen unterbrechen…

© Erika Flickinger 2012

Wie ein Sommergewitter brasseln mal wieder deine Gedanken auf mich ein…

mitten aus dem Nichts…

bist Du einfach da…fast greifbar…

auf alle Fälle fühlbar…bei geschlossen Augen sichtbar…

und schon ist es wieder vorbei…

© Erika Flickinger 2012

Und wieder ein paar Tränen mehr auf dem Kreditkonto…
Ich glaube ich habe schon für mehrere Leben einbezahlt…
Ob Du sie irgendwann, vielleicht in diesem Leben, einlösen wirst…???

© Erika Flickinger 2012

Deine Blicke sagen mir flüsternd „Ich Liebe Dich“…
Dein Körper neigt sich zärtlich zu mir…
Deine Hände Schreiben unruhig „ich begehre Dich“…
Doch dein Mund bleibt stumm und leer…

© Erika Flickinger 2012

Wenn mich mal wieder die Sehnsuchtswellen erfassen…schicke ich sie ins Universum…sie funkeln und glitzern wundervoll zwischen den Sternen…werden zu Sphärenmusik…erzählen von viel Gefühl und geben die darin enthaltene Liebe, an all jene, welche sie dringend brauchen…

© Erika Flickinger 2012

No votes yet.
Please wait...

Ein Gedanke zu “Sehnsucht

  1. Wunderschöne Bilder und Texte ich befasse mich sehr über Dualseelen/und Partner,ich bin selber auf einem mystischen Weg.Ich danke ihnen von Herzen über diese wunderschöne Seite die sie teilen,alles Liebe und Gute für sie.

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.